(placeholder)

––– Werbefilme –––

Marco Voge weiterhin Pressesprecher

Dienstag, 19. November 2019

Klaus Kaiser aus Arnsberg wird der CDU-Südwestfalen weitere zwei Jahre vorstehen. 88 Prozent der Mitglieder wählten den parlamentarischen Staatssekretär auf einem Bezirksparteitag in Siegen.

Die Situationen der Kommunen und die vielen Maßnahmen und Programme beleuchtete Heimatministerin Ina Scharrenbach. Sie ging in ihrem Vortrag unter dem Titel „Heimat im ländlichen Raum - Chancen und Potential“ auf die Ergebnisse der bisherigen Arbeit der Landesregierung ein. Sie machte deutlich, dass CDU und FDP die Interessen und Herausforderungen des ländlichen Raumes sehr engagiert begleiten: Im Rahmen der Regionale sind für Südwestfalen im Jahr 2019 rund 38 Million bewilligt worden. Auch bei der Vergabe von Finanzmitteln aus der Dorferneuerung sind die Dörfer aus Südwestfalen weit vorne mit dabei. „Das geht nur, wenn die Ideen, die die Menschen für die Weiterentwicklung ihrer Dörfer und kleinen Gemeinden vorlegen, herausragend sind.“ 

Als Stellvertreter wählten die Delegierten aus den fünf südwestfälischen Kreisen (Märkischer Kreis, Hochsauerlandkreis, Olpe, Soest und Siegen-Wittgenstein) Jörg Blöming MdL aus dem Kreis Soest (Wiederwahl mit 76 Prozent), Anke Fuchs-Dreisbach MdL (zum ersten Mal gewählt mit 94 Prozent) und Thorsten Schick MdL aus dem Märkischen Kreis (Wiederwahl mit 88 Prozent). Der aus Mellen kommende Marco Voge MdL wurde mit 96 Prozent als Pressesprecher ebenso wie Guido Niermann aus Soest mit 92 Prozent als Geschäftsführer wiedergewählt. Erstmals wurde Dr. Bernd Schulte aus dem Hochsauerlandkreis mit 98 Prozent zum Mitgliederbeauftragten gewählt.

Marco Voge (2. v. r.) aus Mellen gehört weiterhin dem CDU-Südwestfalen-Vorstand an.                                                        Foto: Miriam Schulte