(placeholder)

––– Werbefilme –––

Fünf Einbrüche am Wochenende in Balve

Montag, 9. März 2020

 Die Polizei musste am Wochenende fünf Mal wegen Einbruchdiebstählen nach Balve ausrücken. Drei Taten ereigneten sich in ein und derselben Straße – und zwar Am Brunnen. 

Am vergangenen Freitag, 6. März, gegen 19.45 Uhr, vernahm eine 37-jährige Frau Geräusche in ihrem Haus. Sie wähnte ihren Mann im Hause und verrichtete weiter ihre Arbeiten im Schlafzimmer. Kurze Zeit später stellte sie bei der Nachschau fest, dass sämtliche Zimmertüren geöffnet und aus ihrer Handtasche Bargeld entwendet worden war. Der Einbrecher hinterließ Sachschaden und konnte unerkannt entkommen. 

Nur wenige Häuser weiter hebelten unbekannte Täter ebenfalls Freitag, zwischen 18 und 20 Uhr, die Terrassentür auf. Sie durchsuchten die Wohnräume und entwendeten ein Tablet. Es entstand Sachschaden. 

In einem weiteren Haus "Am Brunnen" ließen die Einbrecher Schmuck und einen Tresor mitgehen. Die Tatzeit lag zwischen Freitag, 11 Uhr, und Samstag, 10.30 Uhr. Auch hier hebelten die Täter zuvor eine Terrassentür auf. Auch hier hinterließen die Täter Sachschaden. 

Auch in der Straße "Zur Trift" waren Langfinger am Werk. Auch hier gingen sie das Objekt der Begierde über eine aufgehebelte Terrassentür an. Zwar durchwühlten sie die Wohnräume, allerdings machten sie offenbar keine Beute. Zurück blieb Sachschaden. Die Tat fand ebenfalls Freitag, zwischen 17 und 22.30 Uhr, statt. 

In der Straße "Zur Wolfskuhle" war es das Fenster einer Garage, das zwischen Freitagnachmittag und Sonntagmittag angegangen wurde. Zwar gelang es den Tätern, es aufzubrechen, allerdings drangen sie scheinbar nicht ein. Es entstand Sachschaden. 

Die Polizei prüft mögliche Tatzusammenhänge. Sachdienliche Hinweise nimmt die Wache Menden unter 02373/9099-0 entgegen. 

Schützen Sie sich vor Einbruchdiebstählen! Die Polizei berät kostenlos zum Thema. Die Fachleute der Kriminalprävention sind erreichbar unter 02372/9099-5510 oder -5511.