(placeholder)

––– Werbefilme –––

21 Kontaktpersonen in Balve in Quarantäne

Donnerstag, 26. März 2020

Über die aktuelle Corona-Pandemie wird Balve-Film. de ab sofort die neuesten Nachrichten aus dem Märkischen Kreis in einem sich aktualisierendem Artikel veröffentlichen, der stets bei Aktualisierung am Anfang der Nachrichtenkette stehen wird.

Das Robert-Koch-Institut empfiehlt Personen sich beim Hausarzt zu melden, wenn diese in den vergangenen zwei Wochen Kontakt zu einem bestätigten Infizierten hatten oder in einem Risikogebiet waren und Symptome zeigen – beziehungsweise bei denen eine Vorerkrankung besteht. Ohne Anzeichen für eine Erkrankung sollte von einem Test abgesehen werden.

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe hat unter der Rufnummer 116 117 einen telefonischen Info-Dienst eingerichtet. Dort werden alle Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus beantwortet. Das NRW-Gesundheitsministerium hat ebenfalls ein Bürgertelefon unter der Nummer 0211/91191001 geschaltet. Das Infotelefon des Märkischen Kreises ist unter 02351/966-7272 von 7:30 bis 18 Uhr erreichbar. Für weitere Informationen verweist der Kreis auf die eigene Homepage www.maerkischer-kreis.de.


________________________________________

21 Kontaktpersonen in Balve in Quarantäne

Stand 26. März 2020

Aktuell sind 46 Personen am Corona-Virus erkrankt. Seit Februar wurden insgesamt 61 Corona-Fälle labortechnisch nachgewiesen. Davon wurden 15 Personen als gesund aus der Quarantäne entlassen.
Die Zahl der Infizierten im Märkischen steigt weiter an. Stationär behandelt werden aus dem Märkischen Kreis sechs Patienten: zwei in den Märkischen Kliniken in Lüdenscheid, zwei in Hemer, einer in Wuppertal und einer in Essen.
Unter Quarantäne stehen aktuell 46 labortechnisch-bestätigte Corona-Fälle und 336 Kontaktpersonen. Sie verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden:
• 10 Kontaktpersonen in Altena
• 1 Infizierter und 21 Kontaktpersonen in Balve
• 5 Infizierte und 8 Kontaktpersonen in Halver
• 3 Infizierte und 16 Kontaktpersonen in Hemer
• 6 Kontaktpersonen in Herscheid
• 6 Infizierte und 50 Kontaktpersonen in Iserlohn
• 1 Infizierter und 5 Kontaktpersonen in Kierspe
• 16 Infizierte und 74 Kontaktpersonen in Lüdenscheid
• 12 Kontaktpersonen in Meinerzhagen
• 8 Infizierte und 33 Kontaktpersonen in Menden
• 1 Kontaktperson in Nachrodt-Wiblingwerde
• 1 Infizierter und 5 Kontaktperson in Neuenrade
• 3 Infizierte und 84 Kontaktpersonen in Plettenberg
• 2 Infizierter und 6 Kontaktpersonen in Schalksmühle
• 5 Kontaktpersonen in Werdohl
Seit Montag laufen die Corona-Testungen in den Drive-In-Stationen in Iserlohn, Lüdenscheid und Plettenberg. Am Mittwoch wurden insgesamt 292 Abstriche genommen; davon 112 in Iserlohn, 102 in Lüdenscheid, 50 in Plettenberg und 28 durch Hausbesuche. Allerdings wurden bei den Hausbesuchen vier Personen, die eigentlich unter Quarantäne stehen, nicht angetroffen.

________________________________________

5 Personen in Quarantäne nicht angetroffen

Stand 25. März 2020

„Wir halten uns an unsere Zahlen aus dem Krisenstab. Eine Möglichkeit ist, dass die aktuelle Erfassung zeitlich unterschiedlich ist“, so Kreis-Pressesprecher Hendrik Klein auf Anfrage von Balve-Film.de. Doch das würde bedeuten, dass das Gesundheitsministerium aktuellere Daten erhält, als die eigene Pressestelle, denn auch heute klaffen die Zahlen auseinander. Während das Gesundheitsministerium 51 infizierte Personen für den Märkischen Kreis meldet, sind es von der Pressestelle nur 43 gemeldete Märker. Wie bisher halten wir uns an die offizielle Verlautbarung des Märkischen Kreises.

Aktuell sind 43 Personen am Corona-Virus erkrankt. Seit Februar wurden insgesamt 58 Corona-Fälle labortechnisch nachgewiesen. Davon wurden 15 Personen als gesund aus der Quarantäne entlassen. Die Zahl der Infizierten im Märkischen steigt weiter an. Stationär behandelt werden sechs Patienten: zwei in den Märkischen Kliniken in Lüdenscheid, zwei in Hemer, einer in Wuppertal und einer in Essen.
Unter Quarantäne stehen aktuell 43 labortechnisch-bestätigte Corona-Fälle und 326 Kontaktpersonen. Sie verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden:
• 10 Kontaktpersonen in Altena
• 1 Infizierter und 21 Kontaktpersonen in Balve
• 4 Infizierte und 4 Kontaktpersonen in Halver
• 3 Infizierte und 16 Kontaktpersonen in Hemer
• 6 Kontaktpersonen in Herscheid
• 6 Infizierte und 50 Kontaktpersonen in Iserlohn
• 1 Infizierter und 4 Kontaktpersonen in Kierspe
• 14 Infizierte und 71 Kontaktpersonen in Lüdenscheid
• 11 Kontaktpersonen in Meinerzhagen
• 8 Infizierte und 33 Kontaktpersonen in Menden
• 1 Kontaktperson in Nachrodt-Wiblingwerde
• 1 Infizierter und 5 Kontaktperson in Neuenrade
• 3 Infizierte und 84 Kontaktpersonen in Plettenberg
• 2 Infizierter und 5 Kontaktpersonen in Schalksmühle
• 5 Kontaktpersonen in Werdohl
Seit Montag laufen die Corona-Testungen in den Drive-In-Stationen in Iserlohn, Lüdenscheid und Plettenberg. Am Dienstag wurden insgesamt 156 Abstriche genommen; davon 54 in Iserlohn, 40 in Lüdenscheid, 36 in Plettenberg und 24 durch Hausbesuche. Allerdings wurden bei den Hausbesuchen fünf Personen, die eigentlich unter Quarantäne stehen, nicht angetroffen. 

_______________________________________

Kreis meldet 38 – Land 47 Erkrankte

Stand 24. März 2020

Die Zahlen der Corona-Erkrankten im Märkischen Kreis geht merkwürdiger Weise weit auseinander. Während der Märkische Kreis in seiner Pressemitteilung 38 Peronen meldet, sind es laut Gesundheitsministerium NRW 47 Erkrankte. Wir beziehen uns auf die Pressemitteilung MK.

Aktuell sind 38 Personen am Corona-Virus erkrankt. 276 Kontaktpersonen im Kreis befinden sich unter behördlich angeordneter Quarantäne.
Die Zahl der Infizierten steigt. Unter Quarantäne stehen aktuell 38 labortechnisch-bestätigte Corona-Fälle und 276 Kontaktpersonen. Damit die Auswertung der Testergebnisse demnächst schneller läuft wurde mit dem beauftragten Labor vereinbart, dass dort die Kapazitäten ausgeweitet werden. Landrat Thomas Gemke bittet die Bürgerinnen und Bürger im Märkischen Kreis sich an die Maßnahmen der Bundes- und Landesregierung zu halten: "Halten sie im wahrsten Sinne des Wortes Abstand. Nur so können wir die Ausbreitung eindämmen." Der Krisenstab des Kreises tagt weiterhin täglich.
Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden:
• 9 Kontaktpersonen in Altena
• 3 Infizierte und 19 Kontaktpersonen in Balve
• 1 Infizierter und 2 Kontaktpersonen in Halver
• 2 Infizierte und 13 Kontaktpersonen in Hemer
• 5 Kontaktpersonen in Herscheid
• 5 Infizierte und 29 Kontaktpersonen in Iserlohn
• 1 Infizierter und 3 Kontaktpersonen in Kierspe
• 11 Infizierte und 69 Kontaktpersonen in Lüdenscheid
• 9 Kontaktpersonen in Meinerzhagen
• 10 Infizierte und 29 Kontaktpersonen in Menden
• 1 Kontaktperson in Nachrodt-Wiblingwerde
• 1 Infizierter und 1 Kontaktperson in Neuenrade
• 3 Infizierte und 82 Kontaktpersonen in Plettenberg
• 1 Infizierter und 2 Kontaktpersonen in Schalksmühle
• 3 Kontaktpersonen in Werdohl

_______________________________________

Jetzt 38 Corona-Fälle im Märkischen Kreis

Stand 21. März 2020

Zwar hat der Märkische Kreis heute keine entsprechende Pressemitteilung veröffentlicht, doch auf der Corona-Karte wird mit Stand heute Mittag der Kreis mit 38 Infizierten angegeben. Das bedeutet, das erneut fünf Erkrankte dazu gekommen sind. Im Nachbarkreis stieg die Zahl deutlicher an. Der HSK meldet nunmehr 103 infizierte Personen. In ganz NRW sind jetzt 6740 Menschen infiziert. 24 Todesopfer gibt es bislang zu beklagen. In Deutschland stieg die Zahl bis 18 Uhr auf 21.890 Personen. Insgesamt 77 Todesfälle werden gemeldet.

______________________________________

Sieben Personen gelten als gesund

Stand 23. März 2020

Über das Wochenende sind vier Coronafälle im Märkischen Kreis dazu gekommen. Die Gesamtzahl der Infizierten beträgt damit 37. Sieben sind wieder gesund.
Seit Freitag gibt es vier weitere labortechnisch-bestätigte Corona-Infizierte im Kreis. Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises meldet aktuell insgesamt 37 Erkrankte. Kontaktpersonen die unter Quarantäne stehen, gibt es aktuell 282. Sieben Personen sind nach einer Erkrankung bereits wieder gesund.
Das Gesundheitstelefon und die Telefonzentrale der Kreisverwaltung sind zu den üblichen Geschäftszeiten erreichbar. Aufgrund der hohen Zahl an Anrufern kann es zu Wartezeiten kommen. Der Kreis bittet um Geduld und Verständnis und verweist auf die Internetseite www.maerkischer-kreis.de. ______________________________________

Mehr als 200 Personen in Quarantäne

Stand 20. März 2020

Erneut zwei neue Coronafälle aktuell in Lüdenscheid. Über 200 Kontaktpersonen im Kreis unter behördlich angeordneter Quarantäne. Krisenstab tagt weiter täglich.
Zwei weitere Fälle meldet das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises: Beide Erkrankten kommen aus Lüdenscheid. 33 Infizierte gibt es somit im Kreis. Die Zahl der unter Quarantäne gestellten Kontaktperson wächst auf 216 an. Landrat Thomas Gemke bittet die Bürgerinnen und Bürger im Märkischen Kreis sich an die Maßnahmen der Bundes- und Landesregierung zu halten: "Halten Sie im wahrsten Sinne des Wortes Abstand. Nur so können wir die Ausbreitung eindämmen." Der Krisenstab des Kreises tagt weiterhin täglich.

Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden:
• 8 Infizierte und 19 Kontaktpersonen in Menden
• 5 Infizierte und 25 Kontaktpersonen in Iserlohn
• 10 Infizierte und 53 Kontaktpersonen in Lüdenscheid
• 4 Infizierte und 74 Kontaktpersonen in Plettenberg
• 2 Infizierte und 11 Kontaktpersonen in Hemer
• 2 Infizierte und 7 Kontaktpersonen in Balve
• 1 Infizierter und 7 Kontaktpersonen in Altena
• 1 Infizierter und 3 Kontaktpersonen in Kierspe
• 4 Kontaktpersonen in Herscheid
• 3 Kontaktpersonen in Halver
• 6 Kontaktpersonen in Meinerzhagen
• 2 Kontaktpersonen in Werdohl
• 1 Kontaktperson in Nachrodt-Wiblingwerde
• 1 Kontaktperson in Neuenrade

______________________________________

6 Kontaktpersonen in Balve in Quarantäne

Stand 19. März 2020

Wie das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises meldet, gibt es zwei neue Coronafälle - beide in Lüdenscheid. Aktuell sind 182 Kontaktpersonen unter Quarantäne.
Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises meldet zwei neue Infizierte mit dem Coronavirus. Die Erkrankten sind aus Lüdenscheid. Aktuell steigt die Zahl der Coronafälle somit auf 31. Im Kreisgebiet stehen 182 Kontaktpersonen unter Quarantäne. Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden:
• 8 Infizierte und 7 Kontaktpersonen in Menden
• 5 Infizierte und 21 Kontaktpersonen in Iserlohn
• 8 Infizierte und 41 Kontaktpersonen in Lüdenscheid
• 4 Infizierte und 72 Kontaktpersonen in Plettenberg
• 2 Infizierte und 9 Kontaktpersonen in Hemer
• 2 Infizierte und 6 Kontaktpersonen in Balve
• 1 Infizierter und 7 Kontaktpersonen in Altena
• 1 Infizierter und 2 Kontaktpersonen in Kierspe
• 4 Kontaktpersonen in Herscheid
• 3 Kontaktpersonen in Halver
• 6 Kontaktpersonen in Meinerzhagen
• 2 Kontaktpersonen in Werdohl
• 1 Kontaktperson in Nachrodt-Wiblingwerde
• 1 Kontaktperson in Neuenrade
______________________________________

Corona-Virus hat jetzt Balve erreicht

Stand 18. März 2020

29 Coronafälle meldet das Gesundheitsamt aktuell. Fünf neuen Fällen stehen drei wieder gesunde Personen gegenüber. Sie wurden aus der Quarantäne entlassen. Die meisten Infizierten kommen momentan aus Menden.
Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises meldet fünf neue Erkrankte: Drei in Menden und zwei in Balve. Aktuell gibt es somit 29 Corona-Infizierte im Kreis. Die Zahl der Kontaktpersonen steigt auf 105 Personen. Diese sind unter häuslicher Quarantäne. Im Gegensatz zu den Neu-Infizierten sind drei Erkrankte wieder gesund und konnten aus der Quarantäne entlassen werden. Drei Personen befinden sich derzeit in stationärer Behandlung im Krankenhaus.
Die Fälle verteilen sich wie folgt im Kreis: 8 Infizierte und 5 Kontaktpersonen in Menden, 6 Infizierte und 21 Kontaktpersonen in Iserlohn, 5 Infizierte und 39 Kontaktpersonen in Lüdenscheid, 4 Infizierte und 7 Kontaktpersonen in Plettenberg, 2 Infizierte und 9 Kontaktpersonen in Hemer, 2 Infizierte und 5 Kontaktpersonen in Balve, 1 Infizierter und 6 Kontaktpersonen in Altena, 1 Infizierter und 2 Kontaktpersonen in Kierspe, 3 Kontaktpersonen in Halver, 2 Kontaktpersonen in Meinerzhagen, 1 Kontaktperson in Nachrodt-Wiblingwerde und 1 Kontaktperson in Neuenrade. 

____________________________________

Jetzt insgesamt 27 Corona-Fälle im MK

Stand 17. März 2020

Neun weitere mit dem Coronavirus Infizierte gibt es seit Sonntag im Märkischen Kreis. Die Anzahl der Abstriche erhöhte sich. Mobile Teams des Gesundheitsamtes sind mit vier Fahrzeugen unterwegs.
27 labortechnisch bestätigte mit dem Coronavirus Infizierte meldet das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises aktuell. Von den neun Neu-Infizierten kommen je drei aus Plettenberg und Menden, zwei aus Lüdenscheid sowie eine Person aus Hemer. Momentan sind 68 Personen als Kontaktpersonen eingestuft und stehen zurzeit unter angeordneter Quarantäne. Sie hatten direkten Kontakt mit einer infizierten Person. Um sich anzustecken, müsse man laut Robert-Koch-Institut (RKI) mindestens 15 Minuten mit einem Infizierten im Gespräch gewesen sein oder engen körperlichen Kontakt (Küssen, Anhusten, Anniesen oder ähnliches) gehabt haben. Wer beispielsweise nur im selben Raum mit einem Erkrankten gewesen ist ohne intensiven Kontakt gehabt zu haben, dem wird eine freiwillige häusliche Quarantäne empfohlen.
Das Gesundheitsamt weist darauf hin, dass eine telefonische Meldung beim Hausarzt der erste Schritt ist, wenn Symptome zum Coronavirus passen (unter andrem trockener Husten, Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, Halsschmerzen und Abgeschlagenheit). Das Robert-Koch-Institut empfiehlt dieses Vorgehen ausschließlich für Leute, die in den vergangenen zwei Wochen Kontakt zu einem bestätigten Infizierten hatten oder in einem Risikogebiet waren und Symptome zeigen beziehungsweise bei denen eine Vorerkrankung besteht. Ohne Anzeichen für eine Erkrankung sollte von einem Test abgesehen werden.

____________________________________

Sechs weitere Fälle am Sonntag

Stand 15. März 2020

Dem Gesundheitsamt des Märkischen Kreises wurden sechs weitere Coronavirus-Infizierte gemeldet. Es handelt sich um drei Iserlohner und jeweils eine Person aus Hemer, Kierspe und Lüdenscheid.
Die drei positiv labortechnisch-getesteten Corona-Infizierten aus Iserlohn wurden bisher als Kontaktpersonen geführt und standen bereits unter Quarantäne. Die infizierten Personen aus Hemer, Kierspe und Lüdenscheid stehen in keinem Bezug zu bisherigen Infizierten oder Kontaktpersonen. Alle sechs Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Das Gesundheitsamt hat die Kontaktpersonen noch nicht abschließend ermittelt.
Die Zahl der labortechnisch-bestätigten Corona-Infizierten, die derzeit unter Quarantäne stehen, stieg damit kreisweit auf 18. Die meisten der neuen Fälle sind reisebedingt. Es handelt sich dabei also um Rückkehrer aus den vom Robert-Koch-Institut benannten Risikogebieten, zu dem nun auch Tirol gehört.

____________________________________

Weitere Corona-Verdachtsfälle im MK

Stand 13. März 2020:

Dem Gesundheitsamt des Märkischen Kreises wurden drei weitere am Coronavirus Infizierte gemeldet. Es handelt sich um zwei Iserlohner und eine Person aus Altena. 

Alle drei neuen labortechnisch-bestätigten Corona-Fälle sind reisebedingt: Es handelt sich dabei also um Rückkehrer aus Tirol. Die zwei Iserlohner und die Person aus Altena wurden vom Gesundheitsamt des Märkischen Kreises unter häusliche Quarantäne gestellt. Es konnten noch nicht alle Kontaktpersonen abschließend ermittelt werden.

Aktuell befinden sich zwölf labortechnisch-bestätigte Infizierte und 56 Kontaktpersonen in Quarantäne. Sie verteilen sich im Märkischen Kreis wie folgt: 3 infizierte Person und 10 Kontaktpersonen in Iserlohn, 3 Infizierte und 31 Kontaktpersonen in Lüdenscheid, 2 Infizierte und 4 Kontaktpersonen in Menden, 3 Infizierte und 5 Kontaktpersonen in Plettenberg, 1 Infizierter und 1 Kontaktperson in Altena, 1 Kontaktperson in Halver, 1 Kontaktperson in Hemer, 1 Kontaktperson in Meinerzhagen und 1 Kontaktperson in Neuenrade.