(placeholder)

––– Werbefilme –––

CDU LA hat einen neuen Vorsitzenden

Samstag, 7. März 2020

Die CDU-Ortsunion Langenholthausen hat einen neuen Vorsitzenden, Guido Grote übergab nach vielen Jahren das Zepter an Tobias Müller. Der Nachfolger bedankte sich im Namen der Versammlung beim scheidenden Vorsitzenden für den unermüdlichen Einsatz für Langenholthausen und auch die Stadt Balve. Über Jahre habe Grote die Ortsunion ehrenamtlich geführt und mit viel Herzblut Themen in und rund um das Dorf vorangebracht. Beispielhaft sei hier erwähnt, dass er das Vereinsforum in Langenholthausen initiiert hat und zudem zusammen mit den jeweilige Vertretern des Ortsteiles im Rat der Stadt Balve, Tobias Müller und Achim Wachauf, die entscheidenden politischen Weichen erfolgreich für die Großprojekte im Dorf, wie Kunstrasenplatz und das Mehrgenerationenhaus SoKoLa.de gestellt hat. „Guido hat uns auf städtischer Ebene und darüber hinaus stets mit gewichtiger Stimme vertreten und maßgeblich für viele Dinge politisch den Weg bereitet“, ist sich Tobias Müller sicher und ergänzt: „Wir möchten ausdrücklich unseren Dank aussprechen und deinen langjährigen Einsatz betonen“, erklärte der neue Vorsitzende. 

Auch im Stadtrat soll der Ortsteil in Zukunft von einem neuen Gesicht vertreten werden. Auf Achim Wachauf soll Robin Vorsmann folgen. Mit großer Zustimmung nominiert die Ortsunion den 27-jährigen für die Kommunalwahl am 13. September. Ratsherr Achim Wachauf ist sich sicher, dass mit Vorsmann der richtige für das Amt gefunden wurde: „Robin engagiert sich seit seiner Jugend für das Dorf. Er hat von klein auf beim TuS Fußball gespielt, die Landjugend 5 Jahre geleitet, war bei den Jungschützen aktiv und ist von Beginn an bei der SoKoLa.de dabei. Durch sein Engagement in der Jungen Union bringt er auch die nötige politische Erfahrung mit.“ In seiner Vorstellung betonte Vorsmann, dass er mit großer Motivation ans Werk gehen möchte. Er bedankte sich bei der Versammlung für das Vertrauen und bei den aus ihren Ämtern scheidenden Personen: „Barbara, Guido und Achim haben mir versichert weiter mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, dafür bin ich sehr dankbar. Die Mischung aus Erfahrung und neuen Ideen ist wichtig.“

Auch Barbara Wachauf möchte nach 16 Jahren als Ortsvorsteherin den Staffelstab übergeben. Guido Grote überreichte dem Ehepaar Wachauf ein Präsent für ihren politischen Einsatz für das Dorf. „Barbara hat in dieser Zeit viele Dinge vorangetrieben. In 16 Jahren gab es ganz verschiedene Themen. Sie hat sich für große Projekte ebenso eingesetzt, wie für kleine Anliegen aus dem Dorf. Nicht zu vergessen, die unzähligen runden Geburtstage und Jubiläen, die sie besucht hat, um den Langenholthausenerinnen und Langenholthausenern Glückwünsche zu überbringen. Neben dem Amt als Ortsvorsteherin war sie weiterhin beim TuS und der SoKoLa.de ehrenamtlich aktiv darüber hinaus leitet Barbara seit 12 Jahre das Vereinsforum in Langenholthausen“, rechnete Grote ihr das lange Engagement hoch an. Kommunalpolitisches Engagement sei in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit. „Es wird immer schwieriger jemanden dafür zu begeistern, deshalb freut es mich umso mehr, dass wir bereits für zwei Posten gute Nachfolger gefunden haben“, so Grote. 

Auch der Stadtverbandsvorsitzende Hubert Sauer stellte sich als Kreistagskandidat vor. Er beglückwünschte die frisch gewählten Mitglieder der Ortsunion Langenholthausen: „Ich freue mich auf ein spannendes Wahljahr und den gemeinsamen Wahlkampf. Gemeinsam können wir für die Ortsteile und die Stadt Balve bewegen.“ 

Mit Kandidaten für das Amt des Ortsvorstehers wolle man nun das Gespräch suchen.  

Guido Grote überreichte dem Ehepaar Wachauf ein Präsent für ihren politischen Einsatz für das Dorf.                                            Foto: CDU