(placeholder)

––– Werbefilme –––

Öffentliche Gebäude nicht zugänglich

Freitag, 13. März 2020

Das öffentliche Leben auch in Balve wird immer mehr eingeschränkt um dem Corona-Virus Herr zu werden. Ab Montag, 16. März, werden das Rathaus Rathaus und andere städtische Einrichtungen für den öffentlichen Besucherverkehr weitgehend geschlossen. Rathaus, Bücherei und Schwimmbad bleiben zunächst bis zum 19. April 2020 geschlossen.

„Das Coronavirus breitet sich auch in Deutschland immer weiter aus. Um diese Ausbreitung zu verlangsamen und damit auch unser Gesundheitssystem geschützt wird, ist es die Aufgabe von uns allen, Kontakte und größere Menschenansammlungen zu vermeiden. Daher wird die Stadt Balve ab dem kommenden Montag die öffentliche Bücherei und den öffentlichen Schwimmbadbetrieb einstellen. Ebenso werden sämtliche Veranstaltungen der öffentlichen Bücherei, bis auf weiteres, abgesagt“, lässt der Bürgermeister verlautbaren. Die Absage betrifft auch das Balver Kinderkino am kommenden Montag, 16. März, und in Mellen am 19. März.

Ebenso wird ab dem kommenden Montag das Rathaus für den öffentlichen Besucherverkehr geschlossen. Im Vordergrund stehen dabei der Schutz der Bürgerinnen und Bürger sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der städtischen Verwaltung. Viele Anliegen des täglichen Lebens lassen sich sicherlich telefonisch erledigen oder über den elektronischen Weg mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung klären. Hierbei verweise ich auch auf die Möglichkeiten, die die Internetseiten der Stadt Balve bieten.

„Sollten Besuche im Rathaus oder Bürgerbüro unumgänglich sein, so bitte ich um vorherige telefonische Terminabstimmung mit den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sämtliche Telefonnummern finden Sie dabei auch auf unserer Internetseite www.balve.de oder telefonisch über die zentrale Rufnummer des Rathauses 02375/926-0. Sollten Besuche im Rathaus notwendig sein, so bitte ich um die Beachtung der Hygienevorschriften, die in den Eingangsbereichen des Rathauses aushängen. Die Kolleginnen und Kollegen im Rathaus sind dabei ebenfalls unterrichtet und über die Hygienemaßnahmen informiert“, heißt es weiter aus dem Rathaus.