(placeholder)

––– Werbefilme –––

Jubeljahr startet mit der Fahnenweihe

Mittwoch, 4. März 2020

In einem feierlichen Hochamt, das der MGV „Amicitia“ Garbeck 1860 am vergangenen Sonntag musikalisch mitgestaltet hat, wurde die neue Vereinsfahne gesegnet. 

Pastor Naton ging in seiner Predigt näher auf die Bedeutung der Musik, speziell während der Messfeiern, ein. Er dankte dem MGV, dass sie sich bereit erklären, mit ihrem Gesang den Gottesdienst zu bereichern. Bevor die eigentliche Segnung vorgenommen wurde, ergriff Ludger Schulte-Fabry, Vorsitzender des MGV, das Wort und erläuterte Einiges zur Fahne:

Die erste Fahne des Gesang- und Musikvereins ist am 1. April 1933 bei dem Brand des damaligen Vereinsheims „Deutsches Haus“ zerstört worden. Am 1. Juni 1933 wurde daraufhin eine neue Fahne für 450,00 D-Mark bestellt. Diese Fahne wurde im Jahr 1969 aufwändig repariert. Seitdem ist sie auf zig Veranstaltungen wie Sängerfesten, Drei Könige, Hochzeiten und Beerdigungen, Schützenfesten usw. immer wieder als Symbol unseres Vereins getragen worden. Leider war die Fahne jetzt kaputt und nicht mehr zu reparieren. "Deswegen haben wir uns letztes Jahr dazu entschlossen, eine neue Fahne anzuschaffen“, so Schulte-Fabry.

Die Fahne zeigt auf der Vorderseite MGV „Amicitia“ Garbeck 1860 -2020. Oben im Bild das Wegekreuz am Hakenhorn mit der Liborikapelle, unten die alte Schule in der Dorfmitte und das Mahn- und Ehrenmal. In der Mitte prangt zentral die Kirche. Auf der Rückseite ist das Wappen, der Spruch „In Freud und Leid zum Lied bereit“ und in der Mitte die Lyra mit Stimmgabel auf einem Notenbuch mit den Anfangsnoten von „Das Morgenrot“, „Am kühlenden Morgen“ – ein Lied, das jeder Sänger kennt.

Wie erwähnt hat die Fahne von 1933 450 D-Mark gekostet. „Die Preise sind im Laufe der letzten Jahrzehnte etwas angestiegen und so möchte ich mich bei allen, die zur Finanzierung unserer neuen Fahne beigetragen haben, ganz herzlich bedanken“, schloss der Vorsitzende.

Mit dem Hochamt starteten die Feierlichkeiten zum Jubiläum. Der MGV „Amicitia“ Garbeck feiert am kommenden Wochenende in der Garbecker Schützenhalle sein 160-jähriges Vereinsjubiläum. Am Freitag und Samstag werden insgesamt 25 Chöre zu Gast sein, um zum Geburtstag zu gratulieren. Jeweils um 19 Uhr beginnt das Programm, zu dem alle Garbeckerinnen und Garbecker sowie weitere Gäste ausdrücklich willkommen sind.