(placeholder)

––– Werbefilme –––

Mit der Jungen Gruppe in Berlin

Freitag, 13. März 2020

Berlin war das Ziel des heimischen Landtagsabgeordneten Marco Voge gemeinsam mit der Jungen Gruppe der CDU-Landtagsfraktion NRW. In der Bundeshauptstadt standen unter anderem Gespräche mit NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, Wirtschaftsminister Peter Altmaier und Generalsekretär Paul Ziemiak auf dem Programm. Zudem gab es einen Einblick hinter die Kulissen des Unternehmens Facebook.

„Spannende Begegnungen, interessante Einblicke, ergebnisorientierte Gespräche: So lässt sich der Austausch zusammenfassen. Kontakte zu pflegen und über Schnittmengen zwischen der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik zu sprechen, ist enorm wichtig. Ein kurzer Draht und die Vernetzung zwischen Berlin, Düsseldorf und dem Märkischen Kreis ist in diesen herausfordernden Zeiten von besonderer Bedeutung. Entscheidungen auf Bundes- und Landesebene nehmen schließlich auch Einfluss auf das Leben der Bürgerinnen und Bürger bei uns im Märkischen Kreis. Daher ist es wichtig, die Interessen unserer Region nach Düsseldorf und Berlin zu tragen. Beispiel Digitalisierung und Innovation: In Berlin haben wir u.a. diskutiert, wie unsere heimischen Unternehmen den Strukturwandel meistern können. Daraus ergibt sich wertvoller Input für unsere Arbeit in NRW und im Kreis“, sagt Marco Voge.

In dieser Woche „ackerte“ der CDU-Politiker aus Balve im Düsseldorfer Landtag. Dort war Plenarsitzung  allerdings ohne Besuchergruppen. Denn der Landtag Nordrhein- Westfalen setzt als Vorsichtsmaßnahme im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus den Besucherdienst zunächst bis Ende April aus.