(placeholder)

––– Werbefilme –––

Balver Höhle wird in Rot illuminiert

Dienstag, 16. Juni 2020

Die Veranstaltungsbranche trifft es in diesem Jahr durch die Corona-Krise besonders hart. Daher möchten die Veranstaltungsdienstleiter in Deutschland am Montag, 22. Juni, ein Zeichen setzen. Mit dabei ist auch das Balver Unternehmen hoch|ton Veranstaltungstechnik. „Wir werden mit einbrechender Dunkelheit die Balver Höhle illuminieren“, so Jonas Korbel. 

Das junge Unternehmen in Balve will den Mut nicht sinken lassen. „Wir haben uns nicht entmutigen lassen und uns, trotz der Krise, neu aufgestellt. Anfang dieses Jahres gründeten wir, drei junge Kleinunternehmer, mit viel Hoffnung und Mut eine gemeinsame Gesellschaft. Ja, wir hatten Angst und ja, es mag verrückt klingen, aber wir konnten Überleben. Trotz der Corona-Krise versuchen wir uns in der Veranstaltungsbranche zu etablieren, was jedoch sowohl für uns als auch für Jungunternehmer in anderen Branchen zurzeit viele Risiken birgt und uns täglich vor neue Herausforderungen stellt."

„Die nächsten 100 Tage übersteht die Veranstaltungswirtschaft nicht“, so die Organisatoren der Aktion „Night of Light“. Seit dem 10. März ist einem kompletten Wirtschaftszweig faktisch die Arbeitsgrundlage entzogen. Jegliche Art von Großveranstaltungen sind aufgrund der COVID-19 Krise untersagt. Business Events, Tagungen, Kongresse, Konzerte, Festivals oder Theateraufführungen  -  überall dort, wo Menschen zusammenkommen, um gemeinsam etwas zu erleben oder sich zu relevanten Themen auszutauschen, dürfen Veranstaltungen nur unter umfangreichen, behördlichen Auflagen durchgeführt werden. Selbst Messen und kleine Events, die momentan wieder erlaubt sind,  unterliegen zurzeit notwendigen und strengen Hygiene-Vorschriften; dies führt dazu, dass Veranstaltungen insgesamt zurzeit nicht mehr wirtschaftlich durchführbar sind. 

Daher mussten auch die Festspiele Balver Höhle die Reißleine ziehen und haben alle Veranstaltungen bis zum 31. August abgesagt. Ebenso betroffen sind die Schützenbruderschaften. Schützenfeste dürfen nicht stattfinden. Und so zieht sich das weiter durch die Republik.

Daher soll die Illumination verschiedener Gebäude in ganz Deutschland ein flammender Appell und Hilferuf an die Politik zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft sein. Viele Unternehmen aus der Veranstaltungswirtschaft sowie Veranstaltungsorte in ganz Deutschland strahlen in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni bundesweit ihre Gebäude oder stellvertretend ein Bauwerk in ihrer Region oder Stadt mit roter Beleuchtung an, um auf die brennende Situation in der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen. In Balve wird der Veranstaltungsort Balver Höhle bis um 1 Uhr in leuchtendem Rot erscheinen.