(placeholder)

––– Werbefilme –––

Wiederholung für den 2. August geplant

Dienstag, 21. Juli 2020

Nach dem hervorragenden Verlauf des Egerländerkonzertes Anfang Juli war für den Vorstand der St. Johannes Schützenbruderschaft bereits am nächsten Tag klar, eine derartige Veranstaltung zu wiederholen. „Nachdem durch Externe aufgebrachte, unnötige Irritationen ausgeräumt wurden, stehen jetzt sowohl Termin als auch leicht veränderter Ablauf fest“, teilt die Schützenbruderschaft mit. 

Am Sonntag, dem 2. August spielen auf dem Vorplatz der Schützenhalle Langenholthausen gleich zwei Musikvereine zum zweiten Freiluftkonzert auf. Pünktlich um 11 Uhr macht der Musikzug Langenholthausen den Auftakt; gegen 13.30 Uhr erfolgt dann die Staffelübergabe an die Egerländerbesetzung des Musikvereins Amicitia Garbeck.  Im Mittelpunkt des neuen Konzertes steht diesmal nicht so sehr Egerländermusik, sondern die besten und gängigsten Schützenfestklänge. 

Den Verlauf haben sich die Schützen wie folgt vorgestellt: „Während unserer Auftaktveranstaltung haben sich unsere Gäste vorbildlich an die entsprechenden Auflagen gehalten; das war für uns die Grundvoraussetzung, über eine Wiederholung nachzudenken. Selbstverständlich werden wir die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln unverändert anwenden, für unsere Gäste stehen ausschließlich Sitzplätze zur Verfügung. 

Bezüglich des Zugangs zur Veranstaltung möchten wir diesmal zweigleisig fahren. Der Großteil der uns zur Verfügung stehenden Plätze wird wieder im Wege der Reservierung vergeben; einen kleinen Teil werden wir für Gäste vorsehen, die vielleicht nur mal auf eine oder zwei Stunden vorbeischauen möchten. Wie in der normalen Gastronomie auch, werden freiwerdende Plätze jeweils desinfiziert. Insgesamt gilt jedoch, dass nur so viele Gäste aufgenommen werden, wie es das Hygienekonzept zulässt. Wir hoffen es nicht, aber notfalls werden wir dann auch Gäste abweisen müssen. Der Erfolg der ersten Veranstaltung hat sich offensichtlich herumgesprochen, denn wir hatten schon eine Reihe von Nachfragen. Insofern, wer sicher teilnehmen möchte, sollte sich zeitig bei uns melden“.

 Reservierungen nehmen ab sofort wieder Berthold König ( 0151-58193761 ) und Dominik Cordes ( 0152-23992034 ) entgegen. Einlass zum Schützenplatz ist ab 10.45 Uhr; der Eintritt beträgt unverändert 5 Euro; für den Gang zur Toilette ist wieder ein Mundschutz zu tragen. Da die Veranstaltung um 11 Uhr beginnt, wird auch Mittagsverpflegung angeboten; nachmittags steht Kaffee und Kuchen auf der Speisekarte. 

Die Veranstaltung findet ausschließlich im Freien statt; sollten schlechte Wetterverhältnisse dieses kurzfristig nicht zulassen, erfolgt über die Internet- bzw. Facebookseite der Bruderschaft eine Information. Für diesen Fall wird Sonntag, der 9. August als Ausweichtermin angepeilt.