Amtlich bestätigt: Stichwahl am 27. September

Die Stichwahl zwischen Marco Voge und Volker Schmidt wurde jetzt amtlich bestätigt. Foto:Archiv

Jetzt ist es amtlich: Am Sonntag, 27. September, kommt es zwischen Marco Voge (CDU, Balve) und Volker Schmidt (SPD, Lüdenscheid) zu einer Stichwahl um das Amt des Landrates im Märkischen Kreis. Die Mitglieder des Kreiswahlausschusses stellten in ihrer jüngsten Sitzung das Wahlergebnis der Landratswahl vom 14. September einstimmig fest. Weil keiner der Bewerberin sowie der fünf Bewerber die absolute Mehrheit der Stimmen auf sich vereinen konnte, muss es zur Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen kommen.

Von den 328.462 Wahlberechtigten gaben bei der Landratswahl 151.746 ihr Votum ab. Damit lag die Wahlbeteiligung bei 46,19 Prozent. 2.695 Stimmen waren ungültig, 149.051 gültig. Auf Marco Voge (CDU) entfielen 62.764 (42,10 Prozent). Für Volker Schmidt (SPD) stimmten 45.510 (30,53 Prozent) Wählerinnen und Wähler. Angela Freimuth von der FDP erhielt 13.350 (8,95 Prozent) Stimmen. Für Walter Gertitschke von der UWG votierten 10.316 (6,92 Prozent). Für Manfred Droßel von der AfD sprachen sich 8.909 (5,97 Prozent) aus und Christian Kißler von DIE LINKE konnte 8.202 (5,50 Prozent) für sich verbuchen.

Die Mitglieder des Kreiswahlausschusses treffen sich am kommenden Dienstag, 22. September, erneut im Lüdenscheider Kreishaus, um das amtliche Ergebnis der Kreistagswahl festzustellen.