Bestseller-Autorin Anne Barns in der Bücherei

Wenn Nasch­werk auf eine Pri­se Mee­res­luft trifft, wis­sen Büch­er­fans Bescheid: Die Autorin Anne Barns (Foto) ser­viert wie­der ihre lite­ra­ri­schen Lecker­bis­sen. „Bern­stein­som­mer“, „Brat­ap­fel am Meer“, „Honig­duft und Mee­res­bri­se“: Immer wie­der gelingt der Autorin und ehe­ma­li­gen Leh­re­rin die per­fek­te Mischung aus Süßem und Span­nung in ihren Büchern. Und den „Bern­stein­som­mer“ prä­sen­tiert sie im Juni in der Bal­ver Büche­rei: Am 02.06. fin­det eine ihrer belieb­ten „süßen Lesun­gen“ im frisch reno­vier­ten Jugend­raum der Bal­ver Büche­rei statt. Das Beson­de­re an den Lesun­gen der Erfolgs­au­torin ist es, dass nie­mand den Raum hung­rig ver­lässt. Denn stets bringt die Hob­by-Bäcke­rin Nasche­rei­en mit, die nicht nur selbst gemacht sind, son­dern auch eine Rol­le im jewei­li­gen Buch spie­len. Ein­lass zu die­ser ers­ten Lesung der Rei­he „Buch & Genuss“ ist um 19 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr. Kar­ten gibt es auch online zum Aus­dru­cken daheim oder Down­load direkt auf das Han­dy auf balve.de. Natür­lich kann man die Kar­ten zum Preis von 13 Euro pro Ticket auch direkt zu den Öff­nungs­zei­ten in der Büche­rei kaufen.

Anne Barns ali­as Andrea Rus­so lebt im „Ruhr­pott“ und schreibt nicht nur Roma­ne und Kin­der­bü­cher, son­dern auch gemein­sam mi ihrem Mann Sal­va­to­re ein Back­buch. Auch Toch­ter Chris­tin-Marie Below ist dem Hand­werk treu geblie­ben, zusam­men ver­fas­sen Mut­ter und Toch­ter Kin­der­bü­cher über die klei­ne Vam­pi­rin Mirel­la Manusch. Ab und an genießt Andrea Rus­so klei­ne Insel­fluch­ten und recher­chiert auf einer Insel neue Roma­ni­deen und –kulis­sen. Im „Bern­stein­som­mer“ spielt die Insel Rügen eine wich­ti­ge Rol­le. Hier­her führt die Spur der Ver­gan­gen­heit, auf wel­che die Haupt­fi­gur Chris­ti­na durch ein Ölge­mäl­de im Besitz ihres Vaters stößt. Chris­ti­na betreibt ein auf­stre­ben­des Cafe in Hanau und küm­mert sich gemein­sam mit ihrer Mut­ter lie­be­voll um den an Alz­hei­mer erkrank­ten Vater. Als die­ser end­lich nach sei­nen Mal­krei­den fragt, will Chris­ti­na sei­nen Wunsch sofort erfül­len. Im Arbeits­zim­mer ihres Vaters jedoch stößt sie auf ein geheim­nis­vol­les Bild, das kei­nes­falls von ihrem Vater stam­men kann. Sie lässt ihre geschei­ter­te Bezie­hung und das durch einen Was­ser­scha­den brach lie­gen­de Cafe hin­ter sich und taucht in die Ver­gan­gen­heit ihrer Fami­lie ein, was sie bald in die Fer­ne führt. Chris­ti­nas Geschich­te ist am 2. Juni nicht nur zu hören, son­dern auch zu kau­fen. Die Autorin steht gern nach der Lesung zum Signie­ren der Exem­pla­re zur Ver­fü­gung. Die Bücher kön­nen auf Wunsch auch schon vor­ab in der Büche­rei gekauft und zum Signie­ren am 02.06. vor­ge­legt werden.


Foto: Sal­va­to­re Russo