Dreimal Geld abgehoben – Polizei sucht Täter

Die Poli­zei sucht nach einem Unbe­kann­ten, der am 24. Sep­tem­ber 2019 in Plet­ten­berg drei­mal Geld mit einer frem­den Bank­kar­te abge­ho­ben hat. Eine 37-jäh­ri­ge Heme­ra­ne­rin hat­te am Tag zuvor abends in einem Dis­coun­ter an der Elsa-Brand­ström-Stra­ße ein­ge­kauft und war bis zur Osten­schlah­stra­ße gegan­gen. Erst am nächs­ten Mor­gen bemerk­te sie das Feh­len ihrer Geld­bör­se mit­samt Bank- und Spark­ar­ten. Als sie ihre Bank anrief, teil­te die ihr mit, dass am Mor­gen bereits drei­mal Geld abge­bucht wor­den war.

Die Poli­zei ermit­telt wegen Unter­schla­gung und Betrugs und sucht nach dem Mann, der in der Nacht zwi­schen 1.15 und 1.22 Uhr beim Geld-Abhe­ben an einem Auto­ma­ten foto­gra­fiert wur­de. Nach­dem alle ande­ren Mög­lich­kei­ten, den Unbe­kann­ten zu fin­den, aus­ge­schöpft sind, wur­de vom Amts­ge­richt eine Öffent­lich­keits-Fahn­dung mit den Fotos beschlossen.

Die Poli­zei fragt: Wer kennt den Mann? Hin­wei­se bit­te an jede Polizei-Dienststelle.