CDU-Stadtverband lädt zur Führung an der Hönne ein

Stark­re­gen- und Hoch­was­ser­schutz in Bal­ve – Aktu­el­le und geplan­te Maß­nah­men, will die CDU vor Ort klä­ren. Daher tref­fen sich alle Inter­es­sier­ten am Sams­tag, 30. Okto­ber, 14:30 Uhr, am Schul­zen­trum Balve.

Am 14. Juli hat der Stark­re­gen zu einem weit­räu­mi­gen Hoch­was­ser in der Innen­stadt und in eini­gen Orts­tei­len geführt. Dabei wur­den auch klei­ne­re Bäche zu Gefah­ren­quel­len. In Bal­ve und Vol­kring­hau­sen war es beson­ders die Hön­ne, die die Was­ser­mas­sen nicht auf­neh­men konn­te. „Der Hoch­was­ser- und Stark­re­gen­schutz ist ein wich­ti­ges The­ma, dem wir uns auch poli­tisch anneh­men müs­sen. Das haben uns die Ereig­nis­se im Juli ein­dring­lich vor Augen geführt“, heißt es in der CDU-Einladung.

Der CDU-Stadt­ver­band begrüßt, dass sich sowohl auf Kreis­ebe­ne, als auch in Bal­ve bereits ers­te Maß­nah­men in der Umset­zung befin­den. Dabei sind sei­tens des Mär­ki­schen Krei­ses zwei wich­ti­ge Anstren­gun­gen für den gemein­sa­men Stark­re­gen- und Hoch­was­ser­schutz zu nen­nen: ein aus­führ­li­ches Gut­ach­ten zur Was­ser­ver­sor­gung und eine grund­stücks­ge­naue Stark­re­gen-Gefah­ren­kar­te, die erar­bei­tet wer­den soll. Auch die Stadt­ver­wal­tung befand sich bereits vor dem aktu­el­len Stark­re­ge­n­er­eig­nis in Pla­nun­gen und Gesprä­chen zu wei­te­ren Über­flu­tungs­flä­chen ent­lang der Hönne.

Um die­se für unse­re Stadt und die Orts­tei­le wich­ti­gen The­men auf­zu­neh­men und gemein­sam dis­ku­tie­ren zu kön­nen, lädt der CDU-Stadt­ver­band Bal­ve zur Bege­hung ein. Zusam­men mit Bür­ger­meis­ter Huber­tus Müh­ling möch­te die CDU eine ers­te Stel­le, an der eine Über­flu­tungs­flä­che ent­ste­hen soll, besich­ti­gen. Nach einem gemein­sa­men Spa­zier­gang ent­lang der Hön­ne, in Rich­tung Gar­beck, wird es einen gemüt­li­cher Aus­klang bei Stu­cka­teur­be­trieb Jörg Roland geben. Hier wer­den Geträn­ke und fri­sches vom Grill angeboten.

Die Ver­an­stal­tung fin­det unter der Ein­hal­tung der „3G-Regel“ statt. Über eine kur­ze Anmel­dung an info@cdu-balve.de wäre die CDU dankbar.