Falscher Bundespolizist bei echter Polizei

Am gestrigen Montag, gegen 21:20 Uhr, gab sich ein 26-jähriger Lüdenscheider am Bahnhof in Werdohl als Bundespolizist aus und wollte einen 15-jährigen Werdohler kontrollieren. Als er den Schüler am Arm festhalten wollte, wurde es diesem zu bunt und dieser informierte die “richtige” Polizei. Die nahmen den vermeintlichen Kollegen mit zur Wache Werdohl, stellten die Personalien fest und entließen den 26 Jährigen im Anschluss daran. Dieser muss sich nun wegen Amtsanmaßung verantworten. Die Motivlage, warum er sich als Polizist ausgab, ist bis dato unbekannt.