Impfung ab sofort auch für Schwangere ab 13. Woche

In einem neu­en Lan­des­er­lass ist fest­ge­legt wor­den, dass ab sofort auch Schwan­ge­re ab Beginn der 13. Schwan­ger­schafts­wo­che in allen Impf­zen­tren in NRW geimpft wer­den dür­fen. Das gilt somit auch für die Impf­stel­len des Krei­ses in Lüden­scheid (Schüt­zen­hal­le Loh) sowie in Iser­lohn (Gewer­be­ge­biet Drös­chede). Auch im mobi­len Impf­bus wer­den Schwan­ge­re ab der 13. Schwan­ger­schafts­wo­che mit dem Vak­zin „Cor­mi­na­ty“ von Bio­n­Tech geimpft. Aller­dings muss der aktu­el­le Mut­ter­pass zur Imp­fung vor­ge­legt werden.

„Es ist wich­tig für uns zu wis­sen, dass wir kei­ne Schwan­ge­ren imp­fen, bevor die Organ­bil­dung beim Feten nicht abge­schlos­sen ist. Dies ist nach der 12. Schwan­ger­schafts­wo­che der Fall. Daher benö­ti­gen wir die Infor­ma­tio­nen aus dem Mut­ter­pass“, sagt der Bal­ver Arzt Dr. Gre­gor Schmitz, ärzt­li­cher Lei­ter des Impf­zen­trums Mär­ki­scher Kreis.
Die Stän­di­ge Impf­kom­mis­si­on (Sti­ko) hat­te sich am 10. Sep­tem­ber für die Coro­na-Imp­fung die­ser Per­so­nen­grup­pe aus­ge­spro­chen – wenn auch zunächst ledig­lich als Beschluss­ent­wurf. Wenn das vor­ge­schrie­be­ne Stel­lung­nah­me-Ver­fah­ren abge­schlos­sen ist, soll die end­gül­ti­ge Emp­feh­lung zeit­nah folgen.

Empfehlung:  Junge Neuenraderin übernimmt Immobilien-Schäfer