Impfung für weitere berufsbedingte Gruppen

Im Impf­zen­trum des Mär­ki­schen Krei­ses (Schüt­zen­hal­le Loh in Lüden­scheid) wer­den neben der Genera­ti­on 80plus seit dem 15. Febru­ar auch Per­so­nen­grup­pen aus der obers­ten Prio­ri­sie­rungs­stu­fe geimpft – dar­un­ter zum Bei­spiel Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter in ambu­lan­ten Pfle­ge- und Betreu­ungs­diens­ten, Per­so­nal von Tages­pfle­ge­ein­rich­tun­gen sowie Wohn­ge­mein­schaf­ten (mit Aus­nah­me des Per­so­nals von Ein­rich­tun­gen der Ein­glie­de­rungs­hil­fe) oder Beschäf­tig­te und ehren­amt­lich Täti­ge in Hos­pi­zen und von ambu­lan­ten Hos­piz­diens­ten. Um die Aus­brei­tung des Coro­na­vi­rus ein­zu­däm­men, kön­nen mit zuneh­men­der Impf­stoff­ver­füg­bar­keit für Men­schen unter 65 Jah­ren wei­te­re Per­so­nen­grup­pen in Lüden­scheid geimpft wer­den, die berufs­be­dingt regel­mä­ßig in voll­sta­tio­nä­ren Pfle­ge­ein­rich­tun­gen arbei­ten.
Zu den mit höchs­ter Prio­ri­tät zu imp­fen­den Men­schen zäh­len nun auch:
- Betreu­ungs­rich­te­rin­nen- und Betreu­ungs­rich­ter sowie Rechts­pfle­ge­rin­nen und Rechts­pfle­ger im Sin­ne von Betreu­ungs­rechts­pfle­ge­rin­nen und ‑rechts­pfle­ger
- Prüf- und Begut­ach­tungs­kräf­te ins­be­son­de­re der Medi­zi­ni­schen Diens­te
- Per­so­nal von Hilfs­mit­tel-/Home­ca­re-Diens­ten und Sani­täts­häu­sern
- Fuß­pfle­ge­rin­nen und Fuß­pfle­ger
- Fri­sö­rin­nen und Fri­sö­re
- Seel­sor­ge­rin­nen und Seel­sor­ger
- Medi­zin­pro­duk­te­be­ra­te­rin­nen und ‑bera­ter bei der Ope­ra­ti­ons­be­glei­tung in Kran­ken­häu­sern und bei ambu­lan­ten Ope­ra­tio­nen
- Per­so­nen, die im Rah­men der ambu­lan­ten Pfle­ge Begut­ach­tungs- und Prüf­tä­tig­kei­ten aus­üben, ins­be­son­de­re der Medi­zi­ni­schen Diens­te
- Mit­ar­bei­ten­de der ambu­lan­ten Spe­zi­al­pfle­ge, zum Bei­spiel der Sto­ma- und Wund­ver­sor­gung, wenn sie pati­en­ten­nah erbracht wird
- Heil­mit­teler­brin­ger in der auf­su­chen­den ambu­lan­ten, häus­li­chen Pfle­ge
Wer zu die­sem Per­so­nen­kreis gehört, kann sich im Impf­zen­trum des Mär­ki­schen Krei­ses gegen COVID-19 imp­fen las­sen und erhält per E‑Mail (hotline-lsiz@maerkischer-kreis.de) wei­te­re Hin­wei­se zur Buchung der Ter­mi­ne. Anmel­dun­gen über die KVWL-Ter­min­ver­ga­be unter 116117 sind dage­gen nicht mög­lich.
Um die Berech­ti­gung nach­zu­wei­sen, muss zum Impf­ter­min eine Beschei­ni­gung des Arbeit­ge­bers oder eine Bestä­ti­gung der Pfle­ge­ein­rich­tung vor­ge­legt wer­den, in der die jewei­li­ge, regel­mä­ßi­ge Tätig­keit auf­ge­führt wird. Wer nicht zu dem genann­ten Per­so­nen­kreis gehört, wird am Impf­zen­trum abgewiesen.

Empfehlung:  Kindergottesdienst im Gemeindehaus