Keine Beschränkung für Höhlenbesucher

Das Hoch­fest der Bal­ver Schüt­zen steht vor der Tür, so wür­de man einen Bericht anfan­gen in nor­ma­len Zei­ten. So steht eher ein Geden­ken an ein Schüt­zen­fest vor der Tür in Coro­na­zei­ten. Aber, da war sich der Vor­stand der St.-Sebastian-Schützen um Bru­der­meis­ter Chris­toph Rapp (l.) einig, ein wenig Schüt­zen­fest­stim­mung soll­te schon aufkommen. 

So geht es jetzt wie in den Jah­ren zuvor los mit dem Hap­py-Ein­kaufs­tag der Bal­ver Fach­ge­schäf­te und der Kutsch­fahrt des Königs durch Bal­ve. Und wie im Vor­jahr zuvor bau­en die Schüt­zen ihren Stand wie­der am Volks­bank-Park­platz auf und der Hof­staat um König Dechant Andre­as Schul­te (r.) wird am Dros­ten­platz zu fin­den sein. An bei­den Stän­den soll es ein paar Über­ra­schun­gen für die Bal­ver geben, wie Sti­cker, Süßig­kei­ten und ein Schüt­zen­gruß der Vel­tins-Braue­rei. Dafür hof­fen sowohl Vor­stand wie auch Hof­staat auf Spen­den, die an Pater Pius gehen wer­den, der sie in sei­ner Gemein­de in Indi­en für beson­ders betrof­fe­ne Coro­na­kran­ke ein­set­zen will. Bis etwa 16 Uhr sol­len die Stän­de in der Stadt besetzt sein, denn danach winkt noch ein Arbeits­ein­satz an der Höh­le.
Am Sonn­tag ist Höh­len­tag. Dann laden die Schüt­zen zum Got­tes­dienst in den Fel­sen­dom ein. Um 10.30 Uhr wird Dechant Andre­as Schul­te, der König der St.-Sebastian-Schützen im drit­ten Jahr, die Mes­se begin­nen, an der auch der Musik­ver­ein in vol­ler Beset­zung teil­neh­men wird. Geschäfts­füh­rer Tho­mas Scholz weist aus­drück­lcih dar­auf hin, dass es dafür so gut wie kei­ne Coro­na­schutz­maß­nah­men mehr gibt. So gäbe es kei­ne Per­so­nen­be­gren­zung, kei­ne Mas­ken­pflicht und eine Anmel­dung ist auch niocht erfor­der­lich. Die Stüh­le in der Höh­le sind eben­falls ohne grö­ße­ren Abstand gestellt. Ledig­lich bei Gesang soll­te die Mas­ke getra­gen wer­den.
Nach dem Höh­len­got­tes­dienst hat der Musik­ver­ein Licht­ring­hau­sen noch eine Über­ra­schung für die Besu­cher parat. Was das sein wird, wur­de nicht ver­ra­ten, nur soviel, dass es für Diri­gent Mar­tin Thei­le der letz­te Auf­tritt in der Bal­ver Höh­le sein wird. Er hat nach 10 Jah­ren, wie ange­kün­digt, sei­nen Ver­trag gekün­digt. Er suche immer nach etwa 10 Jah­ren neue Her­aus­for­de­run­gen, hieß es.
Doch am Sonn­tag wird die Musik unter dem Diri­gen­ten Mar­tin Thei­le noch mehr­fach in Bal­ve zu hör­den sein. Gleich nach der Höh­len­über­ra­schung geht es zum Alten­heim, wo den Senio­rin­nen und Senio­ren gegen 12.30 Uhr ein klei­nes Ständ­chen gebracht wird.
Danach ist dann noch die Kranz­nie­der­le­ge­gung gegen 13 Uhr am Ehren­mal vor­ge­se­hen. Damit sind die Schüt­zen­fest­ta­ge in Bal­ve für die­ses Jahr gelaufen.