Pkw überschlug sich auf Mendener Provinzialstraße

Ein Audi A3 hat sich ges­tern Abend auf der Pro­vin­zi­al­stra­ße über­schla­gen. Zuvor soll er laut Zeu­gen­aus­sa­gen mit deut­lich über­höh­ter Geschwin­dig­keit über die B515 gefah­ren sein. Es kam zu einem Bei­na­he-Zusam­men­stoß im Gegen­ver­kehr. Vier Insas­sen im Auto ver­letz­ten sich leicht.

Der Unfall ereig­ne­te sich gegen 20.45 Uhr. Laut Zeu­gen­aus­sa­gen sei der 18-jäh­ri­ge Fah­rer des Audi mit deut­lich über­höh­ter Geschwin­dig­keit in Rich­tung Halin­gen unter­wegs gewe­sen. Im Kreu­zungs­be­reich Holze­ner Stra­ße sei er dar­auf nach links in den Gegen­ver­kehr gera­ten und bei­na­he mit dem Auto eines ent­ge­gen­kom­men­den 73-jäh­ri­gen Auto­fah­rers kol­li­diert. Der 18-jäh­ri­ge Men­de­ner kam von der Stra­ße ab. Der Audi beschä­dig­te einen Zaun, über­schlug sich und blieb schließ­lich auf einem Acker lie­gen (Foto). Der Fah­rer sowie die drei wei­te­ren Insas­sen (15–18) ver­letz­ten sich leicht. Sie konn­ten das Kran­ken­haus nach ambu­lan­ter Behand­lung wie­der verlassen.

Empfehlung:  Balver Kupferdrahtrollen bei holländischem Anbieter

Poli­zei­be­am­te stell­ten sowohl den Füh­rer­schein, als auch das Unfall­fahr­zeug sicher. Die Poli­zei ermit­telt gegen den 18-jäh­ri­gen Fah­rer wegen fahr­läs­si­ger Kör­per­ver­let­zung und Durch­füh­rung eines ver­bo­te­nen Kraft­fahr­zeug­ren­nens. (dill)