Polizei fragt: Wem ist diese Bekleidung zuzuordnen?

Ein Räu­ber betrat heu­te, 3.44 Uhr, eine Tank­stel­le an der Mär­ki­schen Stra­ße in Hemer. Der Täter for­der­te vom Ange­stell­ten Bar­geld und schlug mit einem noch unbe­kann­ten Gegen­stand auf sein Opfer ein. Anschlie­ßend flüch­te­te er mit sei­ner Beu­te zu Fuß aus der Tank­stel­le die B7 hin­auf in Rich­tung Iser­lohn. Eine sofort ein­ge­lei­te­te Fahn­dung der Poli­zei ver­lief bis­lang ergeb­nis­los. Eine Ret­tungs­wa­gen­be­sat­zung brach­te das Opfer zur ambu­lan­ten Behand­lung in ein Krankenhaus.

Täter­be­schrei­bung: Männ­lich, ca. 25–30 Jah­re, etwa 175–180cm, sta­bi­le Figur, mas­kiert, schwar­ze Haa­re, Deutsch mit Akzent, dun­kel­ro­te Jacke, unten schwarz abgesetzt.

Empfehlung:  Balver Kupferdrahtrollen bei holländischem Anbieter

Eine Video­ka­me­ra zeich­ne­te die Tat auf. Das Foto zeigt die Beklei­dung des Räu­bers. Die Poli­zei ermit­telt wegen schwe­ren Rau­bes und sucht Zeu­gen. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­wa­che Hemer unter 02372/9099–0 ent­ge­gen. (dill)