Presbyterium eingeführt – nach eineinhalb Jahren

Gut ein­ein­halb Jah­re nach ihrer Wahl sind jetzt am 26. Sep­tem­ber die acht Pres­by­te­rin­nen und Pres­by­ter der Ev. Kir­chen­ge­mein­de Bal­ve fei­er­lich von Pfar­re­rin Ant­je Kas­tens in ihr Amt ein­ge­führt wor­den. Die Pan­de­mie hat die unge­wöhn­lich lan­ge Ter­min­ver­schie­bung nötig gemacht. 
Die Pres­by­te­ri­ums­wahl der Ev. Kir­che von West­fa­len war bereits am 1. März 2020. Danach kam Coro­na und hat sehr vie­le Sit­zun­gen, meist per zoom, ver­langt. Eine der schwers­ten Ent­schei­dun­gen war sicher, die
Weih­nachts­got­tes­diens­te 2020 abzu­sa­gen. „Das pas­siert uns nicht noch ein­mal!“, war jetzt uni­so­no die Mei­nung der Pres­by­te­rin­nen und Pres­by­ter, auch wenn alle wis­sen, dass der dann pro­du­zier­te Hei­lig­abend-Schat­ten­film 2020 mit der jun­gen Fir­ma „hoch/ton“ eine sehr gute Lösung war.
Zum Pres­by­te­ri­um gehö­ren Lars Beu­ter (Vors., seit 2016), Klau­dia Bot­schar (seit 2006), Sil­ke Hop­pe (Kirch­meis­te­rin, seit 2010), Nico­le Klüp­pel­berg (seit 2016), Ste­fan Schnei­der (2012) und Jut­ta Wil­mes (seit 2010). Sie brach­ten 2020 zusam­men genau 50 Jah­re Erfah­rung ins Pres­by­ter­amt mit, ein hal­bes Jahr­hun­dert! Chris­ti­na Hart­mann und San­dra Acker­mann stie­ßen 2020 neu hin­zu. Die bei­den Neu­en star­te­ten in stür­mi­schen Coro­na-Zei­ten, haben aber bei­de auch schon zuvor in Sit­zun­gen her­ein­ge­schnup­pert. 
Mit 52 Lebens­jah­ren im Durch­schnitt gilt das Pres­by­te­ri­um in der Lan­des­kir­che als rela­tiv „jung“. Mit Errei­chen der Alters­gren­ze von 75 Jah­ren wur­de Gud­run Kin­das-Schul­te in die­sem Fest­got­tes­dienst fei­er­lich aus ihrem Pres­by­ter­amt ver­ab­schie­det. Als Alt-Pres­by­ter ste­hen Gud­run Kin­das-Schul­te und Her­bert Matz­ke dem Pres­by­te­ri­um wei­ter­hin bera­tend zur Sei­te. 
Pfar­re­rin Ant­je Kas­tens hat nicht, wie andern­orts, den Pres­by­te­ri­ums-Vor­sitz oder die Stell­ver­tre­tung. Sie ist vom Pres­by­te­ri­um bewusst für ihre viel­fäl­ti­gen Diens­te in der Gemein­de und an der Gemein­de frei­ge­stellt und mit 130 Got­tes­diens­ten im Jahr, die sie immer wie­der neu gestal­tet, auch in allen mög­li­chen Funk­tio­nen und Genera­tio­nen, in Schu­len, Ver­ei­nen und öffent­li­chem Leben in Bal­ve mit sei­nen Dör­fern präsent. 

__________

Pfar­re­rin Ant­je Kas­tens ist froh, dass die Ev. Kir­chen­ge­mein­de so ein enga­gier­tes Pres­by­te­ri­um mit Ein­satz­freu­de, Ideen und Humor hat (Foto v.l.): Lars Beu­ter, Nico­le Klüp­pel­berg, San­dra Acker­mann, Klau­dia Bot­schar, Ste­fan Schnei­der, Jut­ta Wil­mes, Sil­ke Hop­pe, Chris­ti­na Hart­mann brin­gen es im Pres­by­te­ri­ums-Wahl­jahr 2020 zusam­men auf 50 Jah­re Pres­by­te­ri­ums-Ehren­amt und beka­men als herz­li­chen Dank für die Über­nah­me des Pres­by­ter­amts ein Leucht­kreuz von der Ev. Lan­des­kir­che mit Urkun­de von Prä­ses Annet­te Kur­schus sowie von der Kir­chen­ge­mein­de einen Eis-Gut­schein über­reicht. Foto: Hei­de Voge