Sonderimpftage für Kinder und Jugendliche

Der Son­der­impf­tag für Kin­der und Jugend­li­che im Alter zwi­schen 12 und 15 Jah­ren wird sehr gut ange­nom­men. Im Impf­zen­trum Lüden­scheid sind alle Ter­mi­ne am Frei­tag und Sams­tag ver­ge­ben. Daher wer­den ab dem 30. Juli wei­te­re Buchun­gen für die nächs­te Woche mög­lich.
Das Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um ermög­licht auch den Impf­zen­tren in Nord­rhein-West­fa­len, Kin­der und Jugend­li­che zwi­schen 12 und 15 Jah­ren zu imp­fen – „sofern vor Ort ein ent­spre­chen­der Bedarf besteht“. Vor­aus­set­zung für die Imp­fung die­ser Alters­klas­se in den Impf­zen­tren ist unter ande­rem, dass die Auf­klä­rung durch einen Kin­der­arzt erfolgt. Zudem müs­sen alle Sor­ge­be­rech­tig­ten in die Imp­fung ein­wil­li­gen.
Dass im Mär­ki­schen Kreis der Bedarf besteht, zeigt die Son­der­impf­ak­ti­on für Kin­der und Jugend­li­che. Alle Ter­mi­ne am Frei­tag und Sams­tag sind ver­ge­ben. Das Lei­tungs­team des Impf­zen­trums berei­tet daher wei­te­re Imp­fun­gen für die­se Alters­grup­pe in der kom­men­den Woche vor. Auf der Buchungs­platt­form des Mär­ki­schen Krei­ses (http://t1p.de/dk5p) wer­den am Frei­tag, 30. Juli, ab 9 Uhr neue Ter­mi­ne frei­ge­schal­tet.
Gebucht wer­den kann für den Zeit­raum vom 2. bis zum 6. August, jeweils von 14 bis 19 Uhr im Impf­zen­trum Lüden­scheid. Eben­so wie bei der Son­der­impf­ak­ti­on wird die Auf­klä­rung durch einen Kin­der­arzt bzw. eine Kin­der­ärz­tin erfol­gen. Für das Auf­klä­rungs­ge­spräch soll­te mehr Zeit ein­ge­plant wer­den, damit ent­spre­chend der Emp­feh­lung der Stän­di­gen Impf­kom­mis­si­on (Sti­ko) eine aus­führ­li­che medi­zi­ni­sche Bera­tung sicher­ge­stellt ist. Vor­aus­set­zung für die Imp­fung ist, dass alle Sor­ge­be­rech­tig­ten in die Imp­fung schrift­lich ein­ge­wil­ligt haben.
Zusam­men mit der Ter­min­be­stä­ti­gung wer­den die Auf­klä­rungs- und Ein­wil­li­gungs­un­ter­la­gen per Mail zuge­sandt. Zum Ter­min mit­ge­bracht wer­den soll­ten der Per­so­nal­aus­weis und – sofern vor­han­den – Impf­pass und Gesund­heits­kar­te. Wich­tig: Imp­fun­gen ohne Vor­anmel­dung sind nicht mög­lich.
Die Imp­fung erfolgt mit dem Impf­stoff Cor­mi­na­ty des Unter­neh­mens BioNTech/Pfizer, dem ein­zi­gen der­zeit zuge­las­se­nen Impf­stoff ab 12 Jah­ren. Ein Merk­blatt des RKI ist im Inter­net unter https://t1p.de/pc47 zu fin­den.
Neue Öff­nungs­zei­ten
Die Ver­ant­wort­li­chen des Impf­zen­trums haben beschlos­sen, die Öff­nungs­zei­ten anzu­pas­sen. Für die kom­men­den drei Wochen (2. August bis 22. August) sind die Impf­stel­len in Lüden­scheid und Iser­lohn daher wie folgt geöffnet:

Empfehlung:  Balver Kupferdrahtrollen bei holländischem Anbieter

• Lüden­scheid (Schüt­zen­hal­le Loh): Mon­tag bis Frei­tag von 8 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 19 Uhr. Sams­tags und sonn­tags geschlossen.

• Iser­lohn (Gewer­be­ge­biet Drös­chede): Mon­tag bis Frei­tag von 8 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 19 Uhr. Sams­tags und sonn­tags geschlossen.

Neben Per­so­nen, die einen Impf­ter­min gebucht haben und wei­ter­hin einen Impf­ter­min über die bekann­ten KVWL-Platt­for­men buchen kön­nen, wer­den wäh­rend der Öff­nungs­zei­ten auch alle Impf­wil­li­gen ohne vor­he­ri­ge Ter­min­bu­chung gegen das Coro­na­vi­rus geimpft.

Empfehlung:  Kita-Anmeldung ganzjährig

Impf­zen­trum: Zweit­imp­fung mit Astra­ze­ne­ca mög­lich
Im Mär­ki­schen Kreis gibt es vie­le Men­schen, die bereits eine Erst­imp­fung mit Vaxe­vria (Astra­ze­ne­ca) beim Haus­arzt erhal­ten haben und die­ses Vak­zin auch für die Zweit­imp­fung möch­ten. „Da in den meis­ten Haus­arzt­pra­xen der Astra­ze­ne­ca-Impf­stoff nicht mehr vor­rä­tig ist, kön­nen die­se Per­so­nen jetzt in unse­ren Impf­stel­len in Lüden­scheid und Iser­lohn die Zweit­imp­fung mit Vaxe­vria erhal­ten“, berich­tet Dr. Gre­gor Schmitz, ärzt­li­cher Lei­ter des Impf­zen­trums Mär­ki­scher Kreis. Die Imp­fun­gen wer­den ohne Vor­anmel­dung zu den jewei­li­gen Öff­nungs­zei­ten durchgeführt.

Empfehlung:  Holzspalter halten bislang an Stadtmeisterschaft fest