Unbekannter forderte 10-Jährigen auf, ins Auto zu steigen

Am Don­ners­tag, 15. Sep­tem­ber, gegen 13.30 Uhr, soll ein 10-jäh­ri­ger Jun­ge auf den Nach­hau­se­weg im Mei­sen­weg in Hemer von einem bis­lang unbe­kann­ten Mann ange­spro­chen und auf­ge­for­dert wor­den sein, in das Fahr­zeug des Man­nes ein­zu­stei­gen. Der Jun­ge rann­te dar­auf­hin sofort davon und ver­trau­te sich sei­nen Eltern an. Es ist zu kei­nen Straf­ta­ten gekom­men. Die Hin­ter­grün­de sind noch unklar. 

Eine Fahn­dung nach der Per­son und dem Auto ver­lief ergeb­nis­los. Der Unbe­kann­te wird wie folgt beschrie­ben: Männ­lich, ca. 1,60 m groß, nor­ma­le Sta­tur, kurz rasier­ter Bart, Kap­pe schwarz mit wei­ßem Stern, schwar­ze Bril­le. Der Unbe­kann­te soll einen dun­kel blau­en Mer­ce­des ver­mut­lich mit Unnae­ra­ner Kenn­zei­chen gefah­ren haben. 

Die Poli­zei bit­tet etwai­ge Zeu­gen, die Anga­ben zum Vor­fall machen kön­nen, sowie den Fah­rer des PKW sich bei der Poli­zei Hemer unter 02372/9099–0 oder jeder ande­ren Poli­zei­dienst­stel­le zu mel­den. Wei­ter bit­tet die Poli­zei, auf­grund aktu­ell kur­sie­ren­der Gerüch­te, von wei­te­ren Spe­ku­la­tio­nen abzu­se­hen. Die Poli­zei zeigt nach wie vor an und im Umfeld von Schu­len Prä­senz. Es ist zu kei­ner­lei wei­te­ren Fäl­len gekommen.(wib)


Sym­bol­fo­to