Unfall in LA: Abbiegender Zeuge wird gesucht

Ein 23-jäh­ri­ger Mann aus Alte­na bog ges­tern Abend gegen 18.43 Uhr mit sei­nem Pkw von der Sun­derner Stra­ße nach links auf die Neu­en­ra­der Stra­ße ein. Durch einen an der Ein­mün­dung ver­kehrs­be­dingt war­ten­den Pkw, der nach rechts abbie­gen woll­te, war für ihn die Sicht auf den Ver­kehr aus Rich­tung Bal­ve kom­mend erheb­lich eingeschränkt. 

Beim Ein­bie­gen über­sah der 23-jäh­ri­ge eine 35-jäh­ri­ge Frau aus Neu­en­ra­de, die die Neu­en­ra­der Stra­ße aus Rich­tung Bal­ve in Rich­tung Neu­en­ra­de mit ihrem Pkw befuhr. Es kam im Kreu­zungs­be­reich zum Zusam­men­stoß der bei­den Pkw. Hier­bei wur­de die 35-jäh­ri­ge aus Neu­en­ra­de und ihre 27-jäh­ri­ge Bei­fah­re­rin leicht ver­letzt. An den Pkw ent­stand erheb­li­cher Sachschaden. 

Empfehlung:  2-G-Regel bei Gottesdiensten

Der Fah­rer / die Fah­re­rin des Pkw, der von der Sun­derner Stra­ße nach rechts in Rich­tung Bal­ve ein­ge­bo­gen ist wird als Zeu­ge/-in gebe­ten sich bei der Poli­zei Men­den (02373–90990) oder beim Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at Men­den (02373–90997123) zu melden.