Dr. Gregor Schmitz mit Impfaktion zufrieden

Die Son­der­ak­ti­on im Impf­zen­trum des Mär­ki­schen Krei­ses in Lüden­scheid war ein Erfolg. Ins­ge­samt 880 Per­so­nen sind am Frei­tag und Sams­tag ohne vor­he­ri­ge Ter­min­bu­chung mit dem Vak­zin „Jans­sen“ von John­son & John­son geimpft wor­den.
Das NRW-Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um hat die „Woche des Imp­fens“ aus­ge­ru­fen. In Lüden­scheid und Iser­lohn ist der Impf­mo­tor längst gestar­tet wor­den. Neben nie­der­schwel­li­gen Ange­bo­ten für bestimm­te Berufs­grup­pen hat vor allem die Impf­ak­ti­on in Lüden­scheid am Frei­tag und Sams­tag die Erwar­tun­gen erfüllt. 880 Per­so­nen nutz­ten die Chan­ce, spon­tan und ohne vor­he­ri­ge Ter­min­bu­chung eine Schutz­imp­fung gegen das Coro­na­vi­rus zu erhal­ten. Mehr als 85 Pro­zent des zur Ver­fü­gung ste­hen­den Kon­tin­gents („Jans­sen“ von John­son & John­son) wur­de somit verabreicht.

Empfehlung:  Kindergottesdienst im Gemeindehaus

Dem­entspre­chend zufrie­den fällt die Bilanz von Dr. Gre­gor Schmitz, prak­ti­zie­ren­der Arzt in Bal­ve und ärzt­li­cher Lei­ter des Impf­zen­trums, aus: „Es hat sich gelohnt, für die­se Son­der­impf­ak­ti­on die Wer­be­trom­mel zu rüh­ren. Bereits zum Start am Frei­tag hat­te sich um 14 Uhr eine Schlan­ge von Impf­wil­li­gen gebil­det. Trotz­dem: Orga­ni­sa­ti­on und Ablauf sind par­al­lel zu den gebuch­ten Ter­mi­nen rei­bungs­los ver­lau­fen. Gro­ßes Kom­pli­ment an alle im Impf­zen­trum sowie an die Impf­wil­li­gen, die auch ein kur­zer, aber hef­ti­ger Regen­schau­er am Frei­tag nicht ver­schreckt hat.“ Den größ­ten Anteil an Geimpf­ten bil­de­te die Alters­klas­se 18 bis 40 Jah­re. Aber auch eine über 90-jäh­ri­ge Frau aus Lüden­scheid nahm die Schutz­imp­fung wahr.

Empfehlung:  2-G-Regel bei Gottesdiensten

Unkom­pli­ziert, schnell und ohne Ter­min­bu­chung geht es ab heu­te wei­ter. Spon­ta­ne Imp­fun­gen ohne vor­he­ri­ge Anmel­dung sind sowohl in Lüden­scheid als auch in Iser­lohn in der Zeit von 8 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 19 Uhr mög­lich. Wer bereits einen Ter­min gebucht hat, kann die­sen wie geplant wahrnehmen.

An alle Impf­wil­li­gen wird haupt­säch­lich Bio­n­tech (ab 16 Jah­re) und der Impf­stoff „Jans­sen“ von John­son & John­son (Ein­mal­imp­fung / ab 18 Jah­re) ver­ab­reicht. Mit­zu­brin­gen sind der Per­so­nal­aus­weis, die Kran­ken­kas­sen­kar­te und – sofern vor­han­den – der Impf­aus­weis. Falls der Impf­pass nicht vor­han­den sein soll­te, wird die­ser neu aus­ge­stellt. Den digi­ta­len Impf­pass gibt es direkt nach der Impfung.

Empfehlung:  Gültig sind nur Test-Zertifikate von zugelassenen Stellen

Ter­min­bu­chun­gen sind dar­über hin­aus wei­ter­hin mög­lich – über das Por­tal der KVWL unter www.116117.de, unter der Tele­fon­num­mer 0800 116 117 02 sowie (für Lüden­scheid) auch über die kreis­ei­ge­ne Buchungs­platt­form unter www.t1p.de/vck6