Randalierer mit Fahrradkette in Wohnung überwältigt

Wegen eines ran­da­lie­ren­den Woh­nungs­in­ha­bers wur­de die Poli­zei am Diens­tag kurz vor 17 Uhr zur Stra­ße „Am Lüse­brink“ in Hemer geru­fen. Der 28-jäh­ri­ge Ran­da­lie­rer öff­ne­te, mit einer Fahr­rad­ket­te in der Hand kurz die Tür, schlug sie den Beam­ten jedoch direkt wie­der zu. Er bedroh­te und beschimpf­te die drau­ßen ste­hen­den Poli­zei­be­am­ten u.a. als „Arsch­loch“. Die Beam­ten zogen wei­te­re Kräf­te hin­zu und öff­ne­ten die für gewalt­sam. Sie über­wäl­tig­ten den Mann und brach­ten ihn ins Kran­ken­haus. Er hat­te einen Groß­teil der Möbel zer­schla­gen und meh­re­re Fens­ter und Türen beschä­digt. Die Poli­zei schrieb Anzei­gen wegen Bedro­hung, Belei­di­gung und Sachbeschädigung.

Empfehlung:  .