Höchststand in Balve: jetzt 9 Coronainfektionen

Mit Tages-/7-Tage-Inzidenz informiert Balve-Film.de mit den neuesten Nachrichten und Zahlen aus dem Märkischen Kreis über die Corona-Pandemie. Weitere Infos und Telefonnummern am Ende des Artikels.
Hintergrundinformationen zum Thema Auslandsrückkehrer
Wichtige Hinweise

Höchststand in Balve: jetzt 9 Coronainfektionen

Stand Freitag 30. Oktober 2020

135 neue labor-technisch bestätigte Coronainfektionen meldet das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises seit Donnerstag. Die Sieben-Tages-Inzidenz beträgt 138,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. In Balve sind jetzt neun Personen infiziert. So viele gleichzeitig gab es in der Hönnestadt seit Ausbruch der Pandemie noch nicht.
Seit Donnerstag (29.10) ist die Zahl der akut mit dem Coronavirus Infizierten auf 748 gestiegen. 30 Personen konnten als nicht mehr ansteckend aus der Quarantäne entlassen werden. Die 135 neuen positiv auf Covid-19 Getesteten verteilen sich Altena (+2), Balve (+3) Halver, (+3), Hemer (+12), Iserlohn (+55), Kierspe (+3), Lüdenscheid (+22), Meinerzhagen (5), Menden (+13), Nachrodt-Wiblingwerde (+7), Neuenrade (+3), Plettenberg (+3), Schalksmühle (+2) und Werdohl (+2). Unter Quarantäne stehen auch 1676 Kontaktpersonen und 11 Auslandsrückkehrer. 
In Pflegeeinrichtungen sind aktuell 36 Bewohner und Mitarbeiter infiziert. An Schulen gibt es derzeit 23 Indexfälle und in Kindertageseinrichtungen 17. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr gibt es 27 Infektionen.
Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Märkische Kreis bisher insgesamt 2183 Coronafälle. 1401 Personen haben den Virus bereits überwunden; 34 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. 35 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon vier auf der Intensivstation. Statistisch gesehen haben sich in den letzten sieben Tage 138,5 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Virus angesteckt.

Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 14 Infizierte, 31 Gesunde, 22 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Balve: 9 Infizierte, 29 Gesunde und 22 Kontaktpersonen
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 80,4/51,0)
• Halver: 24 Infizierte, 97 Gesunde, 78 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Hemer: 59 Infizierte, 107 Gesunde, 115 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Herscheid: 7 Infizierte, 10 Gesunde und 14 Kontaktpersonen
• Iserlohn: 223 Infizierte, 312 Gesunde, 382 Kontaktpersonen und 6 Tote
• Kierspe: 12 Infizierte, 44 Gesunde, 39 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Lüdenscheid: 165 Infizierte, 259 Gesunde, 422 Kontaktpersonen und 3 Tote 
• Meinerzhagen: 33 Infizierte, 66 Gesunde, 79 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Menden: 71 Infizierte, 159 Gesunde, 160 Kontaktpersonen und 11 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 18 Infizierte, 16 Gesunde, 22 Kontaktpersonen
• Neuenrade: 17 Infizierte, 65 Gesunde und 77 Kontaktpersonen
• Plettenberg: 38 Infizierte, 101 Gesunde, 67 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Schalksmühle: 21 Infizierte, 36 Gesunde und 41 Kontaktpersonen
• Werdohl: 37 Infizierte, 69 Gesunde und 136 Kontaktpersonen


125 Neuinfektionen – 1 Person in Balve infiziert

Stand Donnerstag, 29. Oktober

In den letzten sieben Tagen haben sich im Märkischen Kreis statistisch gesehen 120,9 Einwohner pro 100.000 mit dem Coronavirus angesteckt. Am Mittwoch gingen beim Kreisgesundheitsamt 125 Nachweise über positive Coronatests ein. 
Seit Mittwoch (28.10) ist die Zahl der akut mit dem Coronavirus Infizierten auf 643 gestiegen. 29 Personen konnten als nicht mehr ansteckend aus der Quarantäne entlassen werden. Die 125 neuen positiv auf Covid-19 Getesteten verteilen sich Altena (+1), Balve (+1) Hemer (+20), Herscheid (+1), Iserlohn (+57), Kierspe (+4), Lüdenscheid (+13), Meinerzhagen (3), Menden (+8), Nachrodt-Wiblingwerde (+5), Neuenrade (+3), Plettenberg (+2), Schalksmühle (+1) und Werdohl (+6). Unter Quarantäne stehen auch 1491 Kontaktpersonen und 12 Auslandsrückkehrer. 
In Pflegeeinrichtungen sind aktuell 25 Bewohner und Mitarbeiter infiziert. An Schulen gibt es derzeit 22 Indexfälle und in Kindertageseinrichtungen 14. 
Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Märkische Kreis bisher insgesamt 2048 Coronafälle. 1371 Personen haben den Virus bereits überwunden; 34 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. 32 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon vier auf der Intensivstation.

Weitere Informationen unter www.maerkischer-kreis.de oder unter www.land.nrw/corona
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 12 Infizierte, 31 Gesunde, 22 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Balve: 6 Infizierte, 29 Gesunde und 22 Kontaktpersonen
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 53,6/45,9)
• Halver: 21 Infizierte, 97 Gesunde, 73 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Hemer: 50 Infizierte, 104 Gesunde, 100 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Herscheid: 7 Infizierte, 10 Gesunde und 14 Kontaktpersonen
• Iserlohn: 178 Infizierte, 302 Gesunde, 303 Kontaktpersonen und 6 Tote
• Kierspe: 12 Infizierte, 41 Gesunde, 40 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Lüdenscheid: 152 Infizierte, 250 Gesunde, 383 Kontaktpersonen und 3 Tote 
• Meinerzhagen: 28 Infizierte, 66 Gesunde, 88 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Menden: 58 Infizierte, 159 Gesunde, 175 Kontaktpersonen und 11 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 11 Infizierte, 16 Gesunde, 15 Kontaktpersonen
• Neuenrade: 14 Infizierte, 65 Gesunde und 24 Kontaktpersonen
• Plettenberg: 36 Infizierte, 100 Gesunde, 63 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Schalksmühle: 21 Infizierte, 34 Gesunde und 47 Kontaktpersonen
• Werdohl: 37 Infizierte, 67 Gesunde und 122 Kontaktpersonen


Weiterer Covid-19-Todesfall zu beklagen

Stand Mittwoch, 28. Oktober 2020

In Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung ist in Iserlohn ein weiterer Todesfall zu beklagen. Seit Dienstag meldet das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises 65 Neuinfektionen.
Bedauerlicherweise ist am Dienstag (27. Oktober) ein 93-jähriger Senior aus Iserlohn in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Er wurde stationär behandelt. Am Dienstag sind 65 positive Coronanachweise beim Kreisgesundheitsamt eingegangen. Sie verteilen sich auf sich Hemer (+1), Herscheid (+1), Iserlohn (+17), Lüdenscheid (+22), Meinerzhagen (8), Menden (+6), Nachrodt-Wiblingwerde (+1), Neuenrade (+1) und Plettenberg (+8). Im Märkischen Kreis sind damit aktuell 547 Männer und Frauen mit dem Virus infiziert. Unter Quarantäne stehen 1289 Kontaktpersonen und 12 Auslandsrückkehrer. 31 Personen konnten die häusliche Isolierung nach vierzehn Tagen als nicht mehr ansteckend verlassen. In den letzten sieben Tagen haben sich statistisch gesehen 105,1 Einwohner pro 100.000 neu angesteckt. 
Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Märkische Kreis bisher insgesamt 1923 Coronafälle. 1342 Personen haben den Virus bereits überwunden; 34 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. 32 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon sechs auf der Intensivstation. 
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 12 Infizierte, 30 Gesunde, 20 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Balve: 5 Infizierte, 29 Gesunde und 26 Kontaktpersonen
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 44,6/45,9)
• Halver: 22 Infizierte, 96 Gesunde, 69 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Hemer: 32 Infizierte, 102 Gesunde, 63 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Herscheid: 6 Infizierte, 10 Gesunde und 10 Kontaktpersonen
• Iserlohn: 124 Infizierte, 299 Gesunde, 260 Kontaktpersonen und 6 Tote
• Kierspe: 11 Infizierte, 38 Gesunde, 31 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Lüdenscheid: 148 Infizierte, 241 Gesunde, 370 Kontaktpersonen und 3 Tote 
• Meinerzhagen: 25 Infizierte, 66 Gesunde, 76 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Menden: 50 Infizierte, 159 Gesunde, 156 Kontaktpersonen und 11 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 6 Infizierte, 16 Gesunde, 15 Kontaktpersonen
• Neuenrade: 11 Infizierte, 65 Gesunde und 16 Kontaktpersonen
• Plettenberg: 37 Infizierte, 97 Gesunde, 57 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Schalksmühle: 26 Infizierte, 28 Gesunde und 54 Kontaktpersonen
• Werdohl: 32 Infizierte, 66 Gesunde und 66 Kontaktpersonen


7-Tage-Inzidenz liegt jetzt bei 99,2 Personen

Stand Dienstag, 27. Oktober 2020

In den letzten sieben Tagen haben sich im Märkischen Kreis statistisch gesehen 99,2 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Coronavirus angesteckt. Am Montag sind allein 57 positive Coronanachweise beim Kreisgesundheitsamt eingegangen.
Die Zahl der akut mit dem Coronavirus Infizierten steigt auf 513. Die 57 Neuansteckungen verteilen sich Hemer (+10), Herscheid (+1), Iserlohn (+22), Lüdenscheid (+7), Meinerzhagen (1), Menden (+9), Plettenberg (+3) und Werdohl (+4). Unter Quarantäne stehen 1109 Kontaktpersonen und 15 Auslandsrückkehrer. 22 Personen konnten die häusliche Isolierung nach vierzehn Tagen als nicht mehr ansteckend verlassen. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) liegt kreisweit bei 99,2. 
In 14 Pflegeeinrichtungen sind derzeit 12 Bewohner und 10 Pflegekräfte infiziert. An den Schulen verzeichnet das Gesundheitsamt derzeit 23 Schüler, Lehrer und Betreuungskräfte, die den Virus in sich tragen. An Kindergärten sind es zwölf Kinder und Erzieher. 
Die mobilen Gesundheitsdienste des Märkischen Kreises planen heute 69 Abstriche bei Kindern und Betreuungskräften der Kita Bunte Kluse in Lüdenscheid. Auf dem Programm stehen auch sechs Abstriche bei einem Pflegedienst in Halver, sowie 17 bei der Behindertenhilfe Menden.
Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Märkische Kreis bisher insgesamt 1857 Coronafälle. 1311 Personen haben den Virus bereits überwunden; 33 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. 32 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon fünf auf der Intensivstation. 
Weitere Informationen unter www.maerkischer-kreis.de oder unter www.land.nrw/corona
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 13 Infizierte, 29 Gesunde, 21 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Balve: 5 Infizierte, 29 Gesunde und 26 Kontaktpersonen
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 44,6/47,2)
• Halver: 23 Infizierte, 95 Gesunde, 66 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Hemer: 38 Infizierte, 95 Gesunde, 61 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Herscheid: 5 Infizierter, 10 Gesunde und 10 Kontaktpersonen
• Iserlohn: 113 Infizierte, 293 Gesunde, 191 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Kierspe: 13 Infizierte, 36 Gesunde, 25 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Lüdenscheid: 134 Infizierte, 233 Gesunde, 347 Kontaktpersonen und 3 Tote 
• Meinerzhagen: 19 Infizierte, 64 Gesunde, 59 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Menden: 47 Infizierte, 156 Gesunde, 121 Kontaktpersonen und 11 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 5 Infizierte, 16 Gesunde, 11 Kontaktpersonen
• Neuenrade: 10 Infizierte, 65 Gesunde und 14 Kontaktpersonen
• Plettenberg: 29 Infizierte, 97 Gesunde, 58 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Schalksmühle: 26 Infizierte, 28 Gesunde und 64 Kontaktpersonen
• Werdohl: 33 Infizierte, 65 Gesunde und 35 Kontaktpersonen


Hilferuf aus dem Gesundheitsamt: 183 Neuinfizierte

Stand Montag, 26. Oktober 2020

Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreis meldet über das Wochenende einen dramatischen Anstieg der Neuinfektionen. Insgesamt gingen seit Freitag 183 positive Coronanachweise ein. Die Kontaktverfolgung kommt an seine Grenzen.
Akut tragen insgesamt 478 Männer und Frauen den Coronavirus in sich. Die 183 positiv Getesteten verteilen sich auf Altena (+7), Balve (+1) Halver (+9), Hemer (+6), Herscheid (+3), Iserlohn (+40), Kierspe (+3), Lüdenscheid (+49), Meinerzhagen (+8), Menden (+15), Nachrodt-Wiblingwerde (+1), Neuenrade (+7), Plettenberg (+9), Schalksmühle (+10) und Werdohl (+15). Unter Quarantäne stehen 1047 Kontaktpersonen und 17 Auslandsrückkehrer in häuslicher Isolierung. 38 Personen konnten die Quarantäne nach vierzehn Tagen als nicht mehr ansteckend verlassen. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) liegt kreisweit bei 91,9. Das Gesundheitsamt gerät bei der Kontaktverfolgung zunehmend in Verzug. 
Mit Schulbeginn ändert der Märkische Kreis seine Teststrategie bei einem Infektionsfall in Schulen und Kitas. Statt zwei wird es dann nur noch einen Test geben. Das Gesundheitsamt stellt die Kontaktpersonen eines positiv Getesteten vierzehn Tage unter Quarantäne. Bevor sie die Einrichtung wieder besuchen können, werden sie spätestens zwei Tage vor Aufhebung der Quarantäne von den Gesundheitsdiensten getestet.
Heute sind 11 Corona-Abstriche bei Kindern und Betreuern der Offenen Ganztagsschule Parkstraße in Lüdenscheid sowie 22 bei der Offenen Ganztagsschule Nußberg in Iserlohn geplant. 
Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Märkische Kreis bisher insgesamt 1800 Coronafälle. 1289 Personen haben den Virus bereits überwunden; 33 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. 25 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon zwei auf der Intensivstation. 
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 14 Infizierte, 28 Gesunde, 22 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Balve: 5 Infizierte, 29 Gesunde und 26 Kontaktpersonen
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 44,6/44,6)
• Halver: 23 Infizierte, 94 Gesunde, 70 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Hemer: 29 Infizierte, 95 Gesunde, 58 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Herscheid: 4 Infizierter, 10 Gesunde und 10 Kontaktpersonen
• Iserlohn: 92 Infizierte, 292 Gesunde, 152 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Kierspe: 13 Infizierte, 36 Gesunde, 24 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Lüdenscheid: 136 Infizierte, 224 Gesunde, 330 Kontaktpersonen und 3 Tote 
• Meinerzhagen: 21 Infizierte, 61 Gesunde, 44 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Menden: 42 Infizierte, 152 Gesunde, 142 Kontaktpersonen und 11 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 5 Infizierte, 16 Gesunde, 9 Kontaktpersonen
• Neuenrade: 11 Infizierte, 64 Gesunde und 11 Kontaktpersonen
• Plettenberg: 26 Infizierte, 97 Gesunde, 53 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Schalksmühle: 26 Infizierte, 28 Gesunde und 60 Kontaktpersonen
• Werdohl: 31 Infizierte, 63 Gesunde und 36 Kontaktpersonen


Überlastung: Nur noch ein Test in Kitas und Schulen

Stand Freitag, 23. Oktober 2020

Der Märkische Kreis ändert nach den Herbstferien seine Corona-Teststrategie in Kindertagesstätten und Schulen. Aktuell sind 333 Männer und Frauen mit dem Virus infiziert.
Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises meldet seit Donnerstag 63 neue Coronanachweise. Sie verteilen sich auf Altena (+3), Halver (+8), Hemer (+6), Iserlohn (+14), Kierspe (+1), Lüdenscheid (+15), Meinerzhagen (+6), Menden (+4), Neuenrade (+2), Plettenberg (+1) und Schalksmühle (+3). Mit den nunmehr 333 Virusträgern befinden sich auch 1058 Kontaktpersonen und 17 Auslandsrückkehrer in häuslicher Isolierung. 22 Personen konnten die Quarantäne nach vierzehn Tagen als nicht mehr ansteckend verlassen.
Mit Schulbeginn ändert der Märkische Kreis seine Teststrategie bei einem Infektionsfall in Schulen und Kitas. Statt zwei wird es dann nur noch einen Test geben. Das Gesundheitsamt stellt die Kontaktpersonen eines positiv Getesteten vierzehn Tage unter Quarantäne. Bevor sie die Einrichtung wieder besuchen können, werden sie spätestens zwei Tage vor Aufhebung der Quarantäne von den Gesundheitsdiensten getestet. 
Heute sind 44 Corona-Abstriche bei Kindern und Erziehern des Geburtstagskindergartens in Menden geplant. Die Testergebnisse bei den Schülern und Lehrkräften des Berufskollegs Iserlohn sind alle negativ. 
Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Märkische Kreis bisher insgesamt 1617 Coronafälle. Der Märkische Kreis hat seine Statistik bereinigt. 1251 Personen haben den Virus bereits überwunden; 33 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Zwölf Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon zwei auf der Intensivstation. 
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 8 Infizierte, 27 Gesunde, 18 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Balve: 5 Infizierte, 28 Gesunde und 56 Kontaktpersonen
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 44,6/47,2)
• Halver: 16 Infizierte, 92 Gesunde, 52 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Hemer: 25 Infizierte, 93 Gesunde, 62 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Herscheid: 1 Infizierter, 10 Gesunde und 6 Kontaktpersonen
• Iserlohn: 59 Infizierte, 285 Gesunde, 185 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Kierspe: 10 Infizierte, 36 Gesunde, 28 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Lüdenscheid: 98 Infizierte, 213 Gesunde, 303 Kontaktpersonen und 3 Tote 
• Meinerzhagen: 15 Infizierte, 59 Gesunde, 29 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Menden: 27 Infizierte, 152 Gesunde, 143 Kontaktpersonen und 11 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 4 Infizierte, 16 Gesunde, 9 Kontaktpersonen
• Neuenrade: 5 Infizierte, 63 Gesunde und 9 Kontaktpersonen
• Plettenberg: 20 Infizierte, 94 Gesunde, 65 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Schalksmühle: 18 Infizierte, 26 Gesunde und 57 Kontaktpersonen
• Werdohl: 22 Infizierte, 57 Gesunde und 36 Kontaktpersonen


MK jetzt Risikogebiet – 2 Neuinfektionen in Balve

Stand 22. Oktober 2020

Der Märkische Kreis hat nach den Vorgaben der Landesregierung die Corona-Gefahrenstufe 2 erreicht.  In den letzten sieben Tagen haben sich statistisch gesehen kreisweit rund 53 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Virus angesteckt.
Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises meldet seit Mittwoch 61 neue Coronanachweise. Sie verteilen sich auf Altena (+2), Balve (+2), Halver (+2), Hemer (+2), Iserlohn (+6), Kierspe, (+1), Lüdenscheid (+18), Menden (+10), Nachrodt-Wiblingwerde (+3), Neuenrade (+1), Plettenberg (+2), Schalksmühle (+5) und Werdohl (+7). 
Die Zahl der akut Infizierten steigt auf 293. Unter häuslicher Isolierung befinden sich auch 994 Kontaktpersonen und zwanzig Auslandsrückkehrer. 24 Personen konnten die Quarantäne nach vierzehn Tagen als nicht mehr ansteckend verlassen.
Mit Überschreiten der 7-Tages-Inzidenz von 50 gilt jetzt auch für den Märkischen Kreis die “Gefährdungsstufe 2“.

Das Land-NRW hat dazu folgende Vorgaben gemacht:
– Bei Veranstaltungen sind innen und außen maximal 100 Personen zulässig; es sei denn, die zuständige Behörde lässt Ausnahmen auf Basis eines besonderen Hygiene- und Infektionsschutzkonzeptes zu.
– Der Betrieb gastronomischer Einrichtungen und der Verkauf alkoholischer Getränke ist von 23 Uhr bis 6 Uhr unzulässig.
– An Festen aus herausragendem Anlass außerhalb einer Wohnung dürfen höchstens zehn Personen teilnehmen.
– In der Öffentlichkeit dürfen sich außerhalb von Familien und Personen zweier Hausstände nur noch Gruppen von höchstens fünf Personen treffen.
Der Märkische Kreis wird heute (22. Oktober) in enger Absprache mit den Städten und Gemeinden, dem Regierungspräsidium Arnsberg und dem Landeszentrum Gesundheit eine entsprechende Allgemeinverfügung mit weiteren Festlegungen veröffentlichen. 
Bevor die 40 Bewohner und Mitarbeiter der Flüchtlingsunterkunft in Balve aus der Quarantäne entlassen werden, nehmen die Gesundheitsdienste abschließend noch einmal Abstriche für einen Coronatast. Auf dem Plan stehen auch 14 Schüler und Betreuer der Offenen Ganztagsgrundschule Wefelshohl in Lüdenscheid.
Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Märkische Kreis bisher insgesamt 1555 Coronafälle. (Wegen einer versehentlichen Doppelmeldung weist das RKI heute 1556 Indexfälle aus. Die Zahl wird morgen bereinigt.) 1229 Personen haben den Virus bereits überwunden; 33 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Zwölf Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon zwei auf der Intensivstation. 
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 8 Infizierte, 24 Gesunde, 20 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Balve: 6 Infizierte, 27 Gesunde und 56 Kontaktpersonen
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 53,6/48,5)
• Halver: 8 Infizierte, 92 Gesunde, 35 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Hemer: 21 Infizierte, 91 Gesunde, 58 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Herscheid: 1 Infizierter, 10 Gesunde und 6 Kontaktpersonen
• Iserlohn: 49 Infizierte, 281 Gesunde, 153 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Kierspe: 9 Infizierte, 36 Gesunde, 21 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Lüdenscheid: 91 Infizierte, 205 Gesunde, 284 Kontaktpersonen und 3 Tote 
• Meinerzhagen: 9 Infizierte, 59 Gesunde, 31 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Menden: 24 Infizierte, 151 Gesunde, 120 Kontaktpersonen und 11 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 4 Infizierter, 16 Gesunde, 8 Kontaktpersonen
• Neuenrade: 3 Infizierte, 63 Gesunde und 10 Kontaktpersonen
• Plettenberg: 20 Infizierte, 93 Gesunde, 70 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Schalksmühle: 15 Infizierte, 26 Gesunde und 48 Kontaktpersonen
• Werdohl: 25 Infizierte, 55 Gesunde und 74 Kontaktpersonen


Weiterer Corona-Todesfall in Menden

Stand 21. Oktober 2020

Im Märkischen Kreis ist ein Todesfall im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit Corvid-19 zu beklagen. In Menden ist ein 76-jähriger Senior zuhause verstorben. Er hatte sich während einer Auslandsreise mit dem Coronavirus angesteckt und stand unter häuslicher Quarantäne.
Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises meldet seit Dienstag labor-technische Nachweise von 40 neuen Coronainfektionen. Sie verteilen sich auf Halver (+1), Hemer (+7), Iserlohn (+11), Kierspe, (+1), Lüdenscheid (+11), Meinerzhagen (+1), Plettenberg (+4), Schalksmühle (+2) und Werdohl (+2). 
Die Zahl der akut Infizierten steigt auf 256. Die Altersgruppe zwischen 25 und 39 Jahren ist mit knapp 25 Prozent besonders häufig betroffen. Unter häuslicher Isolierung befinden sich auch 1173 Kontaktpersonen und zwölf Auslandsrückkehrer. 24 Männer und Frauen konnten als nicht mehr ansteckend die Quarantäne nach vierzehn Tagen verlassen. 
In den letzten sieben Tagen haben sich statistisch gesehen kreisweit 46,56 Personen pro 100.000 Einwohner mit Corona infiziert. Die Kreisverwaltung bereitet für den Fall, dass der sogenannte Inzidenzwert in den nächsten Tagen die kritische 50er- Marke überschreitet, eine weitere Allgemeinverfügung vor. Die Festlegungen erfolgen in enger Absprache mit den Städten und Gemeinden sowie mit dem Regierungspräsidenten Arnsberg und dem Landeszentrum Gesundheit. 
Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Märkische Kreis bisher insgesamt 1494 Coronafälle; 1205 Personen haben den Virus bereits überwunden; 33 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Dreizehn Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon drei auf der Intensivstation. 
Weitere Informationen unter www.maerkischer-kreis.de oder unter www.land.nrw.de/corona
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 6 Infizierte, 24 Gesunde, 25 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Balve: 4 Infizierte, 27 Gesunde und 53 Kontaktpersonen
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 35,7/45,9)
• Halver: 10 Infizierte, 88 Gesunde, 28 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Hemer: 19 Infizierte, 91 Gesunde, 115 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Herscheid: 1 Infizierter, 10 Gesunde und 10 Kontaktpersonen
• Iserlohn: 52 Infizierte, 272 Gesunde, 144 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Kierspe: 9 Infizierte, 35 Gesunde, 18 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Lüdenscheid: 77 Infizierte, 201 Gesunde, 325 Kontaktpersonen und 3 Tote 
• Meinerzhagen: 10 Infizierte, 58 Gesunde, 36 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Menden: 16 Infizierte, 149 Gesunde, 128 Kontaktpersonen und 11 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 1 Infizierter, 16 Gesunde, 9 Kontaktpersonen
• Neuenrade: 2 Infizierte, 63 Gesunde und 14 Kontaktpersonen
• Plettenberg: 20 Infizierte, 91 Gesunde, 55 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Schalksmühle: 10 Infizierte, 26 Gesunde und 39 Kontaktpersonen
• Werdohl: 19 Infizierte, 54 Gesunde und 174 Kontaktpersonen 


Kreis-Inzidenz liegt jetzt bei 42,7

Stand 20. Oktober 2020

Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises meldet seit Montag 31 neue labor-technisch nachgewiesene Coronainfektionen. 24 Männer und Frauen gelten nach einer häuslichen Isolierung von 14 Tagen als nicht mehr ansteckend. 
Aktuell sind 241 Einwohner Virenträger und stehen unter Quarantäne. Mit ihnen befinden sich auch 1208 Kontaktpersonen und sechs Auslandsrückkehrer in häuslicher Isolierung. Die 31 neuen Fälle verteilen sich auf Halver (+1), Hemer (+3), Herscheid (+1), Iserlohn (+9), Lüdenscheid (+6), Meinerzhagen (+2), Menden (+2), Nachrodt-Wiblingwerde (+1), Plettenberg (+2) und Schalksmühle (+4). 
In den letzten sieben Tagen haben sich statistisch gesehen 42,7 Personen pro 100.000 Einwohner mit Corona infiziert. 
Das Gesundheitsamt hat am Montag rund 50 Kinder und Erzieher der der Kita “Bunte Kluse” in Lüdenscheid als Kontaktpersonen in Quarantäne geschickt. Drei Erzieherinnen hatten sich bei ihren Hausärzten testen lassen, weil sie Krankheitsanzeichen spürten. 
Aufgrund eines positiven Coronanachweises wurden im Geburtstagskindergarten Menden 33 Kontaktpersonen in Quarantäne versetzt. In der Offenen Ganztagsgrundschule Nußberg in Iserlohn waren es nach einem Indexfall 14 Kontaktpersonen.
Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Märkische Kreis bisher insgesamt 1454 Coronafälle; 1181 Personen haben den Virus bereits überwunden; 32 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Dreizehn Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon zwei auf der Intensivstation. 
Weitere Informationen unter www.maerkischer-kreis.de oder unter www.land.nrw.de/corona
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 9 Infizierte, 21 Gesunde, 53 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Balve: 5 Infizierte, 26 Gesunde und 48 Kontaktpersonen
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 44,6/45,9)
• Halver: 12 Infizierte, 85 Gesunde, 28 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Hemer: 14 Infizierte, 89 Gesunde, 122 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Herscheid: 1 Infizierter, 10 Gesunde und 9 Kontaktpersonen
• Iserlohn: 45 Infizierte, 268 Gesunde, 185 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Kierspe: 9 Infizierte, 34 Gesunde, 17 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Lüdenscheid: 69 Infizierte, 198 Gesunde, 280 Kontaktpersonen und 3 Tote 
• Meinerzhagen: 9 Infizierte, 58 Gesunde, 34 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Menden: 19 Infizierte, 147 Gesunde, 126 Kontaktpersonen und 10 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 2 Infizierte, 15 Gesunde, 6 Kontaktpersonen
• Neuenrade: 2 Infizierte, 63 Gesunde und 19 Kontaktpersonen
• Plettenberg: 17 Infizierte, 90 Gesunde, 69 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Schalksmühle: 9 Infizierte, 25 Gesunde und 36 Kontaktpersonen
• Werdohl: 19 Infizierte, 52 Gesunde und 176 Kontaktpersonen


Abstriche in Flüchtlingsunterkunft sind negativ

Stand 19. Oktober 2020

Bei mehr als 37 Personen pro 100.000 Einwohner wurden in den letzten sieben Tagen der Coronavirus nachgewiesen. Gemäß den Regelungen der Coronaschutzverordnung des Landes NRW veröffentlichte der Kreis heute seine Allgemeinverfügung. 
Am Wochenende wurden dem Märkischen Kreis 54 neue Coronanachweise gemeldet. Aktuell sind derzeit 234 Männer und Frauen mit dem Virus infiziert. Mit ihnen stehen 1226 Kontaktpersonen acht Auslandsrückkehrer unter Quarantäne. Als nicht mehr ansteckend haben 47 Märker die häusliche Isolierung nach vierzehn Tagen wieder verlassen.

Die 54 neuen Fälle verteilen sich auf Altena (+1), Halver (+2), Iserlohn (+4), Kierspe (+6), Lüdenscheid (+27), Meinerzhagen (+1), Menden (+3), Nachrodt-Wiblingwerde (+1), Plettenberg (+5), Schalksmühle (+1) und Werdohl (+3). Nach Überprüfung der Meldedaten muss die Statistik allerdings um eine Person bereinigt werden, die sich zu Besuch bei Angehörigen im Märkischen Kreis aufgehalten hat, aber ihren Wohnsitz in Dortmund hat.
Die Sieben-Tage Inzidenz (Anzahl der neu auftretenden Erkrankungen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche) liegt im Märkischen Kreis derzeit bei 37,5. Ab einem Inzidenzwert von 35 ist der Märkische Kreis verpflichtet, eine Allgemeinverfügung mit weiteren Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in den Amtlichen Bekanntmachungen zu veröffentlichen. Sie orientiert sich an der neuen Coronaschutzverodnung des Landes Nordrhein-Westfalen und übernimmt deren Regelungen der 1. Gefährdungsstufe für den Inzidenzwert ab 35.

Das sind im Wesentlichen: 
– Veranstaltungen und Versammlungen sowie Kongresse mit mehr als 1.000 Personen sind unzulässig.
– An Festen aus herausragendem Anlass außerhalb einer Wohnung dürfen höchstens 25 Personen teilnehmen.
– Die Maskenpflicht gilt auch am Sitz- oder Stehplatz bei Konzerten, Aufführungen, sonstigen Veranstaltungen und Versammlungen in geschlossenen Räumen sowie für Zuschauer bei Sportveranstaltungen.
– Die Maskenpflicht gilt auch in regelmäßig stark frequentierten Außenbereichen wie Fußgängerzonen, in denen der Mindestabstand kaum einzuhalten ist. Wo genau das vor Ort ist, legen die Kommunen ausdrücklich fest.
– Die Kommunen können in Abstimmung mit dem Landeszentrum Gesundheit, dem Gesundheitsministerium und der Bezirksregierung weitere Schutzmaßnahmen wie eine Sperrstunde für gastronomische Einrichtungen anordnen.
Die Gefährdungsstufen können erst aufgehoben werden, nachdem die jeweiligen Grenzwerte der 7-Tages-Inzidenz an sieben aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten wurden. Auf der Grundlage der Allgemeinverfügung des Märkischen Kreises erlassen die Städte und Gemeinden eigene Allgemeinverfügungen. Sie treten einen Tag nach Veröffentlichung in Kraft.
Die Gesundheitsdienste des Märkischen Kreises testen heute 130 Schüler und Lehrkräfte der Europaschule in Hemer und 30 Schüler und Lehrkräfte der Carl-Sonnenschein.Schule in Iserlohn. Bei den Abstrichen der Adolph Reichwein Gesamtschule am 15. Oktober war ein Test einer Schülerin positiv. Da sie schon seit dem 7. Oktober in Quarantäne ist, sind in der Schule keine weiteren Maßnahmen erforderlich. Die Abstriche in der Flüchtlingsunterkunft in Balve waren alle negativ. Zwei Coronatests im Karl-Reeber-Seniorenzentrum Lüdenscheid sind positiv ausgefallen. Es handelt sich um einen Bewohner und einen Mitarbeiter, aktuell beide ohne schweren Verlauf. Aufgrund von Überschneidungen der bisherigen Fälle mit allen Wohnbereichen wird die komplette Einrichtung mit Bewohnern und Personal Anfang der Woche getestet.
Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Märkische Kreis bisher insgesamt 1424 Coronafälle (bereinigt 1423); 1157 Personen haben den Virus bereits überwunden; 32 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Zehn Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon werden zwei auf der Intensivstation. 
Weitere Informationen unter www.maerkischer-kreis.de oder unter www.land.nrw.de/corona 
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 9 Infizierte, 21 Gesunde, 54 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Balve: 5 Infizierte, 26 Gesunde und 42 Kontaktpersonen
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 44,6/43,4)
• Halver: 15 Infizierte, 81 Gesunde, 56 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Hemer: 14 Infizierte, 86 Gesunde, 125 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Herscheid: 0 Infizierte, 10 Gesunde und 9 Kontaktpersonen
• Iserlohn: 40 Infizierte, 264 Gesunde, 217 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Kierspe: 10 Infizierte, 33 Gesunde, 19 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Lüdenscheid: 67 Infizierte, 194 Gesunde, 246 Kontaktpersonen und 3 Tote 
• Meinerzhagen: 8 Infizierte, 57 Gesunde, 35 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Menden: 17 Infizierte, 147 Gesunde, 87 Kontaktpersonen und 10 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 1 Infizierter, 15 Gesunde, 9 Kontaktpersonen
• Neuenrade: 2 Infizierte, 63 Gesunde und 18 Kontaktpersonen
• Plettenberg: 19 Infizierte, 86 Gesunde, 59 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Schalksmühle: 7 Infizierte, 23 Gesunde und 29 Kontaktpersonen
• Werdohl: 20 Infizierte, 51 Gesunde und 221 Kontaktpersonen


Zwei Neuinfektionen in Balve registriert

Stand 16. Oktober 2020

Innerhalb der letzten sieben Tagen gab es im Märkischen Kreis 35,1 Infektionen pro 100.000 Einwohner. Landrat Thomas Gemke wartet landesweite Regelungen durch eine neue Coronaschutzverordnung ab.
Im Märkischen Kreis ist die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten auf 228 gestiegen. Insgesamt 34 positive Testergebnisse gingen am Donnerstag, 15. Oktober, beim Gesundheitsamt des Märkischen Kreises ein. Die neuen Fälle verteilen sich auf Balve (+2), Hemer (+5), Iserlohn (+9), Kierspe (+1), Lüdenscheid (+8), Meinerzhagen (+1), Menden (+3), Neuenrade (+1), Plettenberg (+3), und Schalksmühle (+1). Vierzehn Personen konnten als “nicht mehr ansteckend” aus der Quarantäne entlassen werden. Insgesamt 1280 Kontaktpersonen und acht Auslandsrückkehrer befinden sich derzeit in häuslicher Isolierung. Derzeit werden neun Männer und Frauen stationär behandelt, davon zwei intensivmedizinisch. In den letzten sieben Tagen haben sich statistisch gesehen kreisweit 35,1 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Coronavirus infiziert. Damit kommen auch auf die Bürgerinnen und Bürger der fünfzehn Städte und Gemeinden des Märkischen Kreises schärfere Regeln zur Eindämmung der Coronapandemie zu. 
Das Land Nordrhein-Westfalen diskutiert heute (Freitag, 16. Oktober) mit den Landräten und den Oberbürgermeistern der kreisfreien Städte eine zeitnahe Anpassung der aktuellen landesweiten Coronaschutzverordnung an die Beschlüsse und Empfehlungen, die der Bund mit den Länderchefs getroffen hat. Da das Land hier kurzfristig landesweite Regelungen angekündigt hat, verzichtet der Märkische Kreis auf den Erlass einer Allgemeinverfügung mit eigenen nur lokal gültigen Maßnahmen.
Heute haben die Gesundheitsdienste des Märkischen Kreises 72 Coronatest bei Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften der Grundschule Hennen geplant. 
Seit Ausbruch der Pandemie im Februar zählt der Märkische Kreis bisher insgesamt 1370 Coronafälle; 1110 Personen haben den Virus bereits überwunden; 32 Märker sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.
Weitere Informationen unter www.maerkischer-kreis.de.
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 9 Infizierte, 20 Gesunde, 49 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Balve: 6 Infizierte, 25 Gesunde und 42 Kontaktpersonen
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 53,6/30,6)
• Halver: 26 Infizierte, 68 Gesunde, 121 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Hemer: 17 Infizierte, 84 Gesunde, 158 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Herscheid: 0 Infizierte, 10 Gesunde und 9 Kontaktpersonen
• Iserlohn: 43 Infizierte, 257 Gesunde, 245 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Kierspe: 4 Infizierte, 33 Gesunde, 24 Kontaktpersonen und 1 Toter
• Lüdenscheid: 51 Infizierte, 183 Gesunde, 264 Kontaktpersonen und 3 Tote 
• Meinerzhagen: 10 Infizierte, 54 Gesunde, 31 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Menden: 15 Infizierte, 146 Gesunde, 54 Kontaktpersonen und 10 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 1 Infizierter, 14 Gesunde, 16 Kontaktpersonen
• Neuenrade: 2 Infizierter, 63 Gesunde und 15 Kontaktpersonen
• Plettenberg: 16 Infizierte, 84 Gesunde, 55 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Schalksmühle: 8 Infizierte, 21 Gesunde und 37 Kontaktpersonen
• Werdohl: 20 Infizierte, 48 Gesunde und 160 Kontaktpersonen


Hintergrundinformationen zum Thema Auslandsrückkehrer
Wer sich in den vergangenen 14 Tagen vor einer Einreise nach Deutschland in einem Risikogebiet aufgehalten hat, ist gesetzlich verpflichtet, sich sofort in häusliche Quarantäne zu begeben und sich beim zuständigen Gesundheitsamt zu melden. Dafür steht auf der Homepage des Märkischen Kreises ein Online-Formular zur Verfügung: www.maerkischer-kreis.de.
Wegen der gesetzlichen Verpflichtung zur vierzehntägigen Quarantäne stellt das Gesundheitsamt keine gesonderte Ordnungsverfügung mehr aus. Es ist in diesem Zeitraum nicht gestattet, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht dem Hausstand angehören. 
Ein aktueller negativer Coronatest beendet die Quarantäne sofort. Wurde der Test bereits im Ausland erbracht, darf das Ergebnis bei Einreise nach Deutschland nicht älter als 48 Stunden sein. Das negative Testergebnis muss dem Märkischen Kreis sofort per Post oder Mail zugesendet werden. 
Der Märkische Kreis führt selbst keine Testungen von Auslandsrückkehrern durch. Tests von Rückkehrern aus Risikogebieten werden am Einreiseflughafen oder von einem niedergelassenen Arzt kostenlos innerhalb von 10 Tagen nach Einreise durchgeführt. Sollte der eigene Hausarzt nicht abstreichen, sind unter www.coronatestpraxis.de wohnortnah entsprechende Ärzte zu finden.
Ein Tagesausflug beziehungsweise ein Aufenthalt unter 24 Stunden in einem Risikogebiet führt weder zu einer Testpflicht noch zu einer Quarantäne. Wer aus einem Nicht-Risikogebiet zurückkehrt, hat keinen Anspruch mehr auf einen kostenlosen freiwilligen Test.
Welche Regionen oder Länder als Risikogebiet gelten, meldet das Robert-Koch-Institut auf seiner Internetseite www.rki.de
Weitere Informationen unter www.maerkischer-kreis.de oder unter www.land.nrw/corona.

WICHTIGE HINWEISE:
Das Robert-Koch-Institut empfiehlt Personen sich beim Hausarzt zu melden, wenn diese in den vergangenen zwei Wochen Kontakt zu einem bestätigten Infizierten hatten oder in einem Risikogebiet waren und Symptome zeigen – beziehungsweise bei denen eine Vorerkrankung besteht. Ohne Anzeichen für eine Erkrankung sollte von einem Test abgesehen werden.
Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe hat unter der Rufnummer 116 117 einen telefonischen Info-Dienst eingerichtet. Dort werden alle Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus beantwortet. Das NRW-Gesundheitsministerium hat ebenfalls ein Bürgertelefon unter der Nummer 0211/91191001 geschaltet.
Alle Personen, die sich in einem ausländischen Risikogebiet aufgehalten haben, müssen sich weiterhin immer unmittelbar nach Rückkehr in den Märkischen Kreis beim Kreisgesundheitsamt melden. Online-Formulare sind unter https://www.maerkischer-kreis.de/corona/index.php zu finden.
Unter der Internetseite www.coronatestpraxis.de der Kassenärztlichen Vereinigung und des Ärzteverbunds Südwestfalen können sich Reiserückkehrer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kindertageseinrichtungen sowie Lehrerinnen und Lehrer über ortsnahe Coronatestmöglichkeiten informieren. Nach Angabe der Wohnadresse erhalten Patienten Informationen über Arztpraxen, die in der Umgebung ihres Wohnortes für eine Testung zur Verfügung stehen.
Zur Organisation der Testungen von Beschäftigten in Kindergärten und Schulen wird empfohlen, sich über die E-Mail-Adresse coronatest@aevsw.de mit der Ärzteschaft in Verbindung zu setzen.
Alle Informationen rund um die Pandemie, Corona-Abstriche und Auslandsrückkehrer fasst der Märkische Kreis auf seiner Internet-Seite zusammen: www.maerkischer-kreis.de.


Die vorherigen Berichte finden Sie hier:

vom 13. März bis 8. April 2020
vom 9. April bis 30. April 2020
vom 1. Mai bis zum 15. Mai 2020
vom 16. Mai bis zum 31. Mai 2020 
vom 1. Juni bis zum 15. Juni 2020
vom 16. Juni bis zum 30. Juni 2020
vom 1. Juli bis zum 15. Juli 2020
16. Juli bis 31. Juli 2020
1. August bis 15. August 2020
16. August bis 31. August 2020
1. September bis 15. September 2020
16. September bis 30. September 2020
1. Oktober bis 15. Oktober 2020