119 Covid-Patienten in MK-Krankenhäusern

Innerhalb von 24 Stunden haben sich 185 Personen neu mit dem Coronavirus infiziert. Das teilt das Kreisgesundheitsamt mit. Aktuell sind 1.575 Menschen erkrankt. Leider wurde auch ein weiterer Todesfall gemeldet.

Mit Tages-/7-Tage-Inzidenz und Grafik für Balve informiert Balve-Film.de mit den neuesten Nachrichten und Zahlen aus dem Märkischen Kreis über die Corona-Pandemie. Weitere Infos und Telefonnummern am Ende des Artikels.
Hintergrundinformationen zum Thema AuslandsrückkehrerWichtige HinweiseImpfungen


119 Covid-Patienten in MK-Krankenhäusern

Stand Freitag, 9. April 2021

Im Märkischen Kreis sind aktuell 1.575 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Sie und weitere 1.588 Kontaktpersonen stehen unter häuslicher Quarantäne, dürfen ihre Wohnung oder ihr Haus vorerst nicht verlassen. Die 185 labor-technisch bestätigten Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (+7), Balve (+2), Halver (+8), Hemer (+15), Iserlohn (+16), Kierspe (+5), Lüdenscheid (+49), Meinerzhagen (+19), Menden (+21), Nachrodt-Wiblingwerde (+1), Neuenrade (+7), Plettenberg (+27), Schalksmühle (+5) und Werdohl (+3).
In den vergangenen sieben Tagen haben sich nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) im Kreis 186,5 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Virus angesteckt. Seit Beginn der Pandemie im Februar vergangenen Jahres zählt der Märkische Kreis 16.164 positive Coronanachweise. 14.262 Menschen haben die Krankheit überwunden. 327 Männer und Frauen sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben. Bei dem Verstorbenen handelt es um einen 91-jährigen Mann aus Kierspe.
In den Krankenhäusern werden zurzeit 114 Covid-19 Patienten behandelt, davon 26 intensivmedizinisch, 17 müssen beatmet werden. In der Pflege sind 32 Bewohner von stationären Einrichtungen, Patienten von ambulanten Pflegediensten sowie der Eingliederungshilfe mit dem Coronavirus infiziert, 57 Beschäftigte befinden sich in häuslicher Quarantäne. In Schulen sind aktuell 5 und in Kitas 9 Coronafälle bekannt; 73 in sonstigen Einrichtungen, vor allem in Firmen. Die Gesundheitsdienste planen für heute 158 PCR-Tests, davon 64 an der Teststation Lüdenscheid, 67 an der Station Iserlohn sowie 27 mobil.
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 45 Infizierte, 550 Gesundete, 74 Kontaktpersonen und 21 Tote
Balve: 24 Infizierte, 248 Gesundete und 36 Kontaktpersonen und 2 Tote
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 214,29/98,21)
• Halver: 69 Infizierte, 641 Gesundete, 83 Kontaktpersonen und 6 Tote
• Hemer: 115 Infizierte, 1.050 Gesundete, 96 Kontaktpersonen und 23 Tote
• Herscheid: 19 Infizierte, 158 Gesundete, 18 Kontaktpersonen und 4 Tote
• Iserlohn: 229 Infizierte, 3.202 Gesundete, 235 Kontaktpersonen und 64 Tote
• Kierspe: 53 Infizierte, 692 Gesundete, 76 Kontaktpersonen und 12 Tote
• Lüdenscheid: 466 Infizierte, 2.605 Gesundete, 440 Kontaktpersonen und 57 Tote 
• Meinerzhagen: 112 Infizierte, 1.047 Gesundete, 121 Kontaktpersonen und 18 Tote
• Menden: 134 Infizierte, 1.553 Gesundete, 142 Kontaktpersonen und 47 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 13 Infizierte, 226 Gesundete, 26 Kontaktpersonen und 10 Tote
• Neuenrade: 36 Infizierte, 375 Gesundete und 31 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Plettenberg: 165 Infizierte, 886 Gesundete, 108 Kontaktpersonen und 24 Tote
• Schalksmühle: 26 Infizierte, 258 Gesundete, 27 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Werdohl: 69 Infizierte, 771 Gesundete, 75 Kontaktpersonen und 31 Tote


In Balve: 6 Genesene und 6 Neuinfektionen

Stand Donnerstag, 8. April 2021

1.539 Menschen sind zurzeit im Märkischen Kreis mit dem Coronavirus infiziert. Außer ihnen müssen auch 1.359 Kontaktpersonen vorerst in häuslicher Quarantäne bleiben. Die 230 labor-technisch bestätigten Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (+6), Balve (+6), Halver (+13), Hemer (+15), Herscheid (+2), Iserlohn (+33), Kierspe (+11), Lüdenscheid (+84), Meinerzhagen (+18), Menden (+10), Nachrodt-Wiblingwerde (+3), Neuenrade (+5), Plettenberg (+15), Schalksmühle (+2) und Werdohl (+7).
In den vergangenen sieben Tagen haben sich nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) im Kreis 179,2 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Virus angesteckt. Das RKI weist darauf hin, dass zum einen über die Osterfeiertage meist weniger Personen einen Arzt aufsuchen, dadurch würden weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt. Dies sei bei der Interpretation der Zahlen zu beachten.
Seit Beginn der Pandemie im Februar vergangenen Jahres zählt der Märkische Kreis 15.983 positive Coronanachweise. 14.118 Menschen haben die Krankheit überwunden. 326 Männer und Frauen sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben. Bei der Verstorbenen handelt es um eine 66-jährige Frau aus Lüdenscheid.
In den Krankenhäusern werden zurzeit 114 Covid-19 Patienten behandelt, davon 26 intensivmedizinisch, 17 müssen beatmet werden. In der Pflege sind 35 Bewohner von stationären Einrichtungen, Patienten von ambulanten Pflegediensten sowie der Eingliederungshilfe mit dem Coronavirus infiziert, 58 Beschäftigte befinden sich in häuslicher Quarantäne. In Schulen sind aktuell 5 und in Kitas 12 Coronafälle bekannt; 74 in sonstigen Einrichtungen, vor allem in Firmen. Die Gesundheitsdienste planen für heute 73 PCR-Tests, davon 43 an der Teststation Lüdenscheid und 30 an der Station Iserlohn.
An den 117 Schnellteststellen von beauftragten Dritten, des Kreises sowie in Arztpraxen wurden am Mittwoch, 7. April, insgesamt 4.386 Tests genommen. Davon waren 14 positiv.
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 44 Infizierte, 544 Gesundete, 64 Kontaktpersonen und 21 Tote
Balve: 23 Infizierte, 247 Gesundete und 33 Kontaktpersonen und 2 Tote
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 205,36/125,00)
• Halver: 66 Infizierte, 634 Gesundete, 64 Kontaktpersonen und 6 Tote
• Hemer: 108 Infizierte, 1.044 Gesundete, 89 Kontaktpersonen und 23 Tote
• Herscheid: 22 Infizierte, 155 Gesundete, 15 Kontaktpersonen und 4 Tote
• Iserlohn: 232 Infizierte, 3.183 Gesundete, 188 Kontaktpersonen und 64 Tote
• Kierspe: 51 Infizierte, 690 Gesundete, 66 Kontaktpersonen und 11 Tote
• Lüdenscheid: 475 Infizierte, 2.550 Gesundete, 370 Kontaktpersonen und 57 Tote
• Meinerzhagen: 101 Infizierte, 1.039 Gesundete, 102 Kontaktpersonen und 18 Tote
• Menden: 126 Infizierte, 1.541 Gesundete, 138 Kontaktpersonen und 47 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 16 Infizierte, 222 Gesundete, 25 Kontaktpersonen und 10 Tote
• Neuenrade: 31 Infizierte, 373 Gesundete und 21 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Plettenberg: 150 Infizierte, 874 Gesundete, 100 Kontaktpersonen und 24 Tote
• Schalksmühle: 21 Infizierte, 258 Gesundete, 25 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Werdohl: 73 Infizierte, 764 Gesundete, 59 Kontaktpersonen und 31 Tote


7-Tage-Inzidenz osterbedingt unter 200

Stand Mittwoch, 7. April 2021

1.507 Menschen sind zurzeit mit dem Coronavirus infiziert. Außer denen müssen auch 1.185 Kontaktpersonen vorerst in häuslicher Quarantäne bleiben. Die 58 labor-technisch bestätigten Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (+1), Balve (+1), Halver (+1), Hemer (+2), Herscheid (+1), Iserlohn (+7), Kierspe (+1), Lüdenscheid (+19), Meinerzhagen (+7), Menden (+6), Nachrodt-Wiblingwerde (+1), Plettenberg (+5), Schalksmühle (+3) und Werdohl (+3).  Bei einem Infizierten ist der Ort noch unbekannt.
In den vergangenen sieben Tagen haben sich nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) im Kreis 178,4 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Virus angesteckt. Das RKI weist darauf hin, dass zum einen über die Osterfeiertage meist weniger Personen einen Arzt aufsuchen, dadurch würden weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt. Dies führe dazu, dass weniger Erregernachweise an die zuständigen Gesundheitsämter gemeldet werden. Dies sei bei der Interpretation der Zahlen zu beachten.
Seit Beginn der Pandemie im Februar vergangenen Jahres zählt der Märkische Kreis 15.755 positive Coronanachweise. 13.923 Menschen haben die Krankheit überwunden. 325 Männer und Frauen sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben. Bei den Verstorbenen handelt es um einen 85-Jährigen aus Hemer, einen 88 Jahre alten Mann sowie eine 50 Jahre alte Frau aus Lüdenscheid, eine 81-Jährige aus Halver, einen 85-Jährigen aus Altena sowie einen 84 Jahre alten Mann aus Werdohl.
In den Krankenhäusern werden zurzeit 123 COVID-19 Patienten behandelt, davon 24 intensivmedizinisch, 16 müssen beatmet werden. In der Pflege sind 41 Bewohner von stationären Einrichtungen, Patienten von ambulanten Pflegediensten sowie der Eingliederungshilfe mit dem Coronavirus infiziert, 59 Beschäftigte befinden sich in häuslicher Quarantäne. In Schulen sind aktuell 8 und in Kitas 11 Coronafälle bekannt; 74 in sonstigen Einrichtungen. Die Gesundheitsdienste planen für heute 32 PCR-Tests, davon 12 an der Teststation Lüdenscheid, 20 an der Station Iserlohn.
An den 117 Schnellteststellen von beauftragten Dritten, des Kreises sowie in Arztpraxen wurden am Dienstag 5.215 Tests genommen und 1.201 nachgemeldet. Von den 6.416 waren 40 Tests positiv.
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 46 Infizierte, 536 Gesundete, 61 Kontaktpersonen und 21 Tote
Balve: 23 Infizierte, 241 Gesundete und 27 Kontaktpersonen und 2 Tote
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 205,36/107,14)
• Halver: 61 Infizierte, 626 Gesundete, 59 Kontaktpersonen und 6 Tote
• Hemer: 108 Infizierte, 1.029 Gesundete, 83 Kontaktpersonen und 23 Tote
• Herscheid: 25 Infizierte, 150 Gesundete, 15 Kontaktpersonen und 4 Tote
• Iserlohn: 227 Infizierte, 3.156 Gesundete, 168 Kontaktpersonen und 64 Tote
• Kierspe: 55 Infizierte, 675 Gesundete, 60 Kontaktpersonen und 11 Tote
• Lüdenscheid: 446 Infizierte, 2.496 Gesundete, 309 Kontaktpersonen und 56 Tote 
• Meinerzhagen: 92 Infizierte, 1.030 Gesundete, 88 Kontaktpersonen und 18 Tote
• Menden: 133 Infizierte, 1.524 Gesundete, 114 Kontaktpersonen und 47 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 14 Infizierte, 221 Gesundete, 20 Kontaktpersonen und 10 Tote
• Neuenrade: 28 Infizierte, 371 Gesundete und 16 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Plettenberg: 150 Infizierte, 859 Gesundete, 89 Kontaktpersonen und 24 Tote
• Schalksmühle: 20 Infizierte, 257 Gesundete, 20 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Werdohl: 78 Infizierte, 752 Gesundete, 31 Kontaktpersonen und 31 Tote
Bei einem Infizierten ist der Wohnort noch nicht bekannt.


Weiter zu viele Intensivpatienten im MK

Stand Dienstag, 6. April 2021

Zu den 1.689 nachweislich mit Corona Infizierten dürfen auch 1.219 Kontaktpersonen ihre Wohnung beziehungsweise ihr Haus nicht verlassen. Sie müssen vorerst in häuslicher Quarantäne bleiben. Die 93 labor-technisch bestätigten Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (+4), Balve (+1), Halver (+3), Hemer (+7), Iserlohn (+16), Kierspe (+1), Lüdenscheid (+35), Meinerzhagen (+13), Menden (+3), Nachrodt-Wiblingwerde (+1), Neuenrade (+1), Plettenberg (+6), Schalksmühle (+1) und Werdohl (+1).  In den vergangenen sieben Tagen haben sich nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) im Kreis 214,5 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Virus angesteckt.
Seit Beginn der Pandemie im Februar 2020 zählt der Märkische Kreis insgesamt 15.699 positive Coronanachweise. 13.691 Menschen haben die Krankheit überwunden. 319 Männer und Frauen sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben.
In den Krankenhäusern werden zurzeit 118 COVID-19 Patienten behandelt, davon 22 intensivmedizinisch, 15 müssen beatmet werden. In der Pflege sind 41 Bewohner von stationären Einrichtungen, Patienten von ambulanten Pflegediensten sowie der Eingliederungshilfe mit dem Coronavirus infiziert, 62 Beschäftigte befinden sich in häuslicher Quarantäne. In Schulen sind aktuell 23 und in Kitas 20 Coronafälle bekannt; 73 in sonstigen Einrichtungen, vor allem in Firmen. Die Gesundheitsdienste planen für heute 133 PCR-Tests, davon 77 an der Teststation Lüdenscheid, 37 an der Station Iserlohn und 19 mobil.
An den insgesamt 117 Schnelltestzentren  des Kreises, von beauftragten Dritten sowie Arztpraxen wurden bisher 11.702 Tests genommen (Stand 06.04.2021, 09:00 Uhr). Davon waren 66 positiv. Somit spielen die vermehrten Test so gut wie keine Rolle beim steigenden Inzidenzproblem.
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 52 Infizierte, 530 Gesundete, 59 Kontaktpersonen und 20 Tote
Balve: 22 Infizierte, 241 Gesundete und 25 Kontaktpersonen und 2 Tote
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 196,43/125,0)
• Halver: 71 Infizierte, 616 Gesundete, 78 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Hemer: 114 Infizierte, 1.022 Gesundete, 78 Kontaktpersonen und 22 Tote
• Herscheid: 25 Infizierte, 149 Gesundete, 15 Kontaktpersonen und 4 Tote
• Iserlohn: 265 Infizierte, 3.112 Gesundete, 167 Kontaktpersonen und 64 Tote
• Kierspe: 65 Infizierte, 663 Gesundete, 69 Kontaktpersonen und 11 Tote
• Lüdenscheid: 482 Infizierte, 2.444 Gesundete, 296 Kontaktpersonen und 54 Tote
• Meinerzhagen: 111 Infizierte, 1.005 Gesundete, 99 Kontaktpersonen und 18 Tote
• Menden: 152 Infizierte, 1.499 Gesundete, 117 Kontaktpersonen und 47 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 18 Infizierte, 216 Gesundete, 23 Kontaktpersonen und 10 Tote
• Neuenrade: 30 Infizierte, 369 Gesundete und 17 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Plettenberg: 171 Infizierte, 833 Gesundete, 89 Kontaktpersonen und 24 Tote
• Schalksmühle: 18 Infizierte, 256 Gesundete, 21 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Werdohl: 92 Infizierte, 736 Gesundete, 73 Kontaktpersonen und 30 Tote
Bei einem Infizierten ist der Wohnort noch nicht bekannt.


Inzidenz im Kreis sinkt – aber noch über 200

Stand Sonntag, 4. April 2021

73 Neuinfektionen mit dem Coronavirus innerhalb von 24 Stunden meldet das Kreisgesundheitsamt. Aktuell sind 1.857 Menschen im Märkischen Kreis erkrankt. Leider mussten auch zwei weitere Todesfälle notiert werden. 
Zusätzlich zu den 1.857 nachweislich an Corona Erkrankten dürfen auch 1.569 Kontaktperso-nen ihre Wohnung beziehungsweise ihr Haus nicht verlassen. Sie müssen vorerst in häuslicher Quarantäne bleiben. Die 73 labor-technisch bestätigten Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Halver (+3), Hemer (+5), Iserlohn (+8), Lüdenscheid (+28), Meinerzhagen (+9), Menden (+6), Neuenrade (+2), Plettenberg (+9) und Werdohl (+3).  In den vergangenen sieben Tagen haben sich nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) im Kreis 210,1 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Virus angesteckt.
Leider mussten auch zwei weitere Todesfälle notiert werden. Dabei handelt sich um einen 88-jährigen Mann aus Hemer, der in der Paracelsus-Klinik gestorben ist, sowie einen 68-Jährigen Iserlohner. Er verstarb im St. Elisabeth-Hospital. 
Seit Beginn der Pandemie im Februar 2020 zählt der Märkische Kreis insgesamt 15.605 positive Coronanachweise. 13.429 Menschen haben die Krankheit überwunden. 319 Männer und Frauen sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben.
In den Krankenhäusern werden zurzeit 113 COVID-19 Patienten behandelt, davon 20 intensivmedizinisch, 11 müssen beatmet werden. In der Pflege sind 40 Bewohner von stationären Einrichtungen, Patienten von ambulanten Pflegediensten sowie der Eingliederungshilfe Coronavirus infiziert, 62 Beschäftigte befinden sich in häuslicher Quarantäne. In Schulen sind aktuell 34 und in Kitas 18 Coronafälle bekannt; 68 in sonstigen Einrichtungen, vor allem in Firmen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 210,1, ist aber immer noch die höchste in NRW.
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 56 Infizierte, 522 Gesundete, 76 Kontaktpersonen und 20 Tote
Balve: 25 Infizierte, 237 Gesundete und 26 Kontaktpersonen und 2 Tote
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 223,21/125,0)
• Halver: 83 Infizierte, 601 Gesundete, 81 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Hemer: 115 Infizierte, 1.014 Gesundete, 85 Kontaktpersonen und 22 Tote
• Herscheid: 31 Infizierte, 143 Gesundete, 26 Kontaktpersonen und 4 Tote
• Iserlohn: 301 Infizierte, 3.059 Gesundete, 231 Kontaktpersonen und 64 Tote
• Kierspe: 68 Infizierte, 659 Gesundete, 74 Kontaktpersonen und 11 Tote
• Lüdenscheid: 516 Infizierte, 2.375 Gesundete, 365 Kontaktpersonen und 54 Tote 
• Meinerzhagen: 122 Infizierte, 981 Gesundete, 160 Kontaktpersonen und 18 Tote
• Menden: 166 Infizierte, 1.482 Gesundete, 153 Kontaktpersonen und 47 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 22 Infizierte, 211 Gesundete, 30 Kontaktpersonen und 10 Tote
• Neuenrade: 38 Infizierte, 360 Gesundete und 23 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Plettenberg: 198 Infizierte, 800 Gesundete, 127 Kontaktpersonen und 24 Tote
• Schalksmühle: 19 Infizierte, 254 Gesundete, 24 Kontaktpersonen und 5 Tote

• Werdohl: 96 Infizierte, 731 Gesundete, 88 Kontaktpersonen und 30 Tote


11 Intensivpatienten müssen beatmet werden

Stand Samstag, 3. April 2021

Innerhalb eines Tages haben sich 131 Menschen im Märkischen Kreis neu mit dem Coronavirus infiziert. Das meldet das Kreisgesundheitsamt. Aktuell sind 1.826 labor-technisch bestätigte Fälle aktenkundig. Einen weiteren Todesfall gab es glücklicherweise nicht. 
Zusätzlich zu den 1.826 an Corona Erkrankten dürfen auch 1.909 Kontaktpersonen ihre Wohnung oder ihr Haus nicht verlassen. Sie müssen vorerst in häuslicher Quarantäne bleiben. Die 131 bestätigten Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (+3), Balve (+1), Halver (+5), Hemer (+6), Herscheid (+1), Iserlohn (+21), Lüdenscheid (+52), Meinerzhagen (+3), Menden (+13), Nachrodt-Wiblingwerde (+1), Neuenrade (+4), Plettenberg (+13), Schalksmühle (+1) und Werdohl (+6).  In einem Fall ist der Ort unbekannt. In den vergangenen sieben Tagen haben sich nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) im Kreis 228,7 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Virus angesteckt. Der Wert ist leicht gesunken.
Seit Beginn der Pandemie im Februar 2020 zählt der Märkische Kreis insgesamt 15.532 positive Coronanachweise. 13.389 Menschen haben die Krankheit überwunden. 317 Männer und Frauen sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben.
Die Gesundheitsdienste planen für heute 277 PCR-Tests, davon 176 an der Teststation Lüdenscheid und 101 an der Teststation Iserlohn. Bei den positiven Tests in den vergangenen Tagen wurde die britische Mutation B 1.1.7 bei 60 Prozent der Proben nachgewiesen. An den beiden kreiseigenen Schnelltestzentren am Seilersee in Iserlohn sowie am Bahnhof in Lüdenscheid sind die Termine bis zum 10. April ausgebucht.
In den Krankenhäusern werden zurzeit 112 COVID-19 Patienten behandelt, davon 21 intensivmedizinisch, 11 müssen beatmet werden. In der Pflege sind 40 Bewohner von stationären Einrichtungen, Patienten von ambulanten Pflegediensten sowie der Eingliederungshilfe Coronavirus infiziert, 60 Beschäftigte befinden sich in häuslicher Quarantäne. In Schulen sind aktuell 36 und in Kitas 19 Coronafälle bekannt; 73 in sonstigen Einrichtungen, vor allem in Firmen.
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 57 Infizierte, 521 Gesundete, 102 Kontaktpersonen und 20 Tote
Balve: 25 Infizierte, 237 Gesundete und 29 Kontaktpersonen und 2 Tote
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 223,21/133,93)
• Halver: 82 Infizierte, 599 Gesundete, 97 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Hemer: 112 Infizierte, 1.013 Gesundete, 96 Kontaktpersonen und 21 Tote
• Herscheid: 33 Infizierte, 141 Gesundete, 39 Kontaktpersonen und 4 Tote
• Iserlohn: 304 Infizierte, 3.049 Gesundete, 253 Kontaktpersonen und 63 Tote
• Kierspe: 73 Infizierte, 654 Gesundete, 107 Kontaktpersonen und 11 Tote
• Lüdenscheid: 497 Infizierte, 2.366 Gesundete, 439 Kontaktpersonen und 54 Tote 
• Meinerzhagen: 116 Infizierte, 978 Gesundete, 176 Kontaktpersonen und 18 Tote
• Menden: 163 Infizierte, 1.479 Gesundete, 199 Kontaktpersonen und 47 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 23 Infizierte, 210 Gesundete, 35 Kontaktpersonen und 10 Tote
• Neuenrade: 36 Infizierte, 360 Gesundete und 55 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Plettenberg: 192 Infizierte, 797 Gesundete, 157 Kontaktpersonen und 24 Tote
• Schalksmühle: 19 Infizierte, 254 Gesundete, 24 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Werdohl: 93 Infizierte, 731 Gesundete, 101 Kontaktpersonen und 30 Tote


Infektionszahlen schnellen in Balve nach oben

Stand Freitag, 2. April 2021

Das Kreisgesundheitsamt meldet innerhalb eines Tages 152 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Märkischen Kreis. 1.847 Menschen sind aktuell erkrankt. Leider mussten auch wieder sechs Todesfälle notiert werden. 
Zusätzlich zu den 1.847 nachweislich an Corona Erkrankten dürfen auch 1.749 Kontaktperso-nen ihre Wohnung beziehungsweise ihr Haus nicht verlassen. Sie müssen vorerst in häuslicher Quarantäne bleiben. Die 152 labor-technisch bestätigten Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (+1), Balve (+5), Halver (+8), Hemer (+12), Herscheid (+3), Iserlohn (+23), Kierspe (+8), Lüdenscheid (+43), Meinerzhagen (+12), Menden (+13), Neuenrade (+1), Plettenberg (+17), Schalksmühle (+3) und Werdohl (+3).  In den vergangenen sieben Tagen haben sich nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) im Kreis 233,0 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Virus angesteckt.
Leider mussten auch weitere Todesfälle notiert werden. Dabei handelt sich dabei um einen 93-jährigen Mann aus Iserlohn, einen 62-Jährigen aus Altena, einen 71 Jahre alten Kiersper sowie drei 73, 86 und 83 Jahre alte Frauen aus Lüdenscheid. Alle drei verstarben im Klinikum Lüdenscheid.
Seit Beginn der Pandemie im Februar 2020 zählt der Märkische Kreis insgesamt 15.402 posi-tive Coronanachweise. 13.238 Menschen haben die Krankheit überwunden. 317 Männer und Frauen sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben.
Die Gesundheitsdienste planen für heute 170 PCR-Tests, davon 130 an der Teststation Lüdenscheid und 40 an der Teststation Iserlohn. An den insgesamt 117 Teststellen von beauftragten Dritten oder in Arztpraxen im Kreisgebiet wurden bisher 4.544 Schnelltests vorgenommen (Stand 31. März, 17:00 Uhr). Davon waren 54 (1,188 Prozent) positiv. Bei den positiven Tests in den vergangenen Tagen wurde die britische Mutation B 1.1.7 bei 61 Prozent der Proben nachgewiesen. An den beiden kreiseigenen Schnelltestzentren am Seilersee in Iserlohn sowie am Bahnhof in Lüdenscheid sind die Termine bis zum 10. April ausgebucht. Termine ab dem 12 April können wieder gebucht werden. 
In den Krankenhäusern werden aktuell 112 COVID-19 Patienten behandelt, davon 21 intensivmedizinisch, 11 müssen beatmet werden. In der Pflege sind 40 Bewohner von stationären Einrichtungen, Patienten von ambulanten Pflegediensten sowie der Eingliederungshilfe Coronavirus infiziert, 60 Beschäftigte befinden sich in häuslicher Quarantäne. In Schulen sind aktuell 33 und in Kitas 18 Coronafälle bekannt; 64 in sonstigen Einrichtungen, vor allem in Firmen.
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 67 Infizierte, 508 Gesundete, 89 Kontaktpersonen und 20 Tote
• Balve: 27 Infizierte, 232 Gesundete und 22 Kontaktpersonen und 2 Tote
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 241,07/142,86)
• Halver: 81 Infizierte, 595 Gesundete, 92 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Hemer: 112 Infizierte, 1.007 Gesundete, 64 Kontaktpersonen und 21 Tote
• Herscheid: 36 Infizierte, 137 Gesundete, 40 Kontaktpersonen und 4 Tote
• Iserlohn: 311 Infizierte, 3.021 Gesundete, 216 Kontaktpersonen und 63 Tote
• Kierspe: 79 Infizierte, 648 Gesundete, 107 Kontaktpersonen und 11 Tote
• Lüdenscheid: 484 Infizierte, 2.327 Gesundete, 414 Kontaktpersonen und 54 Tote
• Meinerzhagen: 120 Infizierte, 971 Gesundete, 165 Kontaktpersonen und 18 Tote
• Menden: 160 Infizierte, 1.470 Gesundete, 192 Kontaktpersonen und 47 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 22 Infizierte, 210 Gesundete, 31 Kontaktpersonen und 10 Tote
• Neuenrade: 37 Infizierte, 356 Gesundete und 58 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Plettenberg: 195 Infizierte, 782 Gesundete, 151 Kontaktpersonen und 24 Tote
• Schalksmühle: 21 Infizierte, 251 Gesundete, 18 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Werdohl: 95 Infizierte, 723 Gesundete, 90 Kontaktpersonen und 30 Tote


4 Neuinfektionen: jetzt insgesamt 23 in Balve

Stand Donnerstag, 1. April 2021

227 Neuinfektionen mit dem Coronavirus innerhalb eines Tages meldet das Kreisgesundheitsamt heute. Damit sind insgesamt 1.824 Menschen aktuell erkrankt. Leider musste auch wieder ein Todesfall registriert werden. 
Außer den 1.824 nachweislich an Corona Erkrankten dürfen auch 2.103 Kontaktpersonen ihre Wohnung beziehungsweise ihr Haus nicht verlassen. Sie müssen vorerst in häuslicher Quarantäne bleiben. Die 227 labor-technisch bestätigten Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (+10), Balve (+4), Halver (+12), Hemer (+26), Herscheid (+2), Iserlohn (+28), Kierspe (+5), Lüdenscheid (+61), Meinerzhagen (+10), Menden (+22), Nachrodt-Wiblingwerde (+1), Neuenrade (+5), Plettenberg (+26), Schalksmühle (+3) und Werdohl (+12).  In den vergangenen sieben Tagen haben sich nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) im Kreis 235,97 Personen pro 100.000 Einwohner mit dem Virus angesteckt. 
Leider musste auch ein weiterer Todesfall notiert werden. Dabei handelt es sich um eine 64-jährige Frau aus Hemer, die in der Paracelsusklinik an COVID-19 verstorben ist. Seit Beginn der Pandemie im Februar 2020 zählt der Märkische Kreis damit insgesamt 15.255 positive Coronanachweise. 13.120 Menschen haben den Virus überwunden. 311 Männer und Frauen sind in Zusammenhang mit einer COVID-19-Erkrankung verstorben.
Die Gesundheitsdienste planen für heute 429 PCR-Tests, davon 300 an der Teststation Lüdenscheid, 116 an der Teststation Iserlohn und 13 mobil. In den Krankenhäusern werden zurzeit 121 COVID-19 Patienten behandelt, davon 22 intensivmedizinisch, 14 müssen beatmet werden. In der Pflege sind 55 Bewohner von stationären Einrichtungen, Patienten von ambulanten Pflegediensten sowie der Eingliederungshilfe Coronavirus infiziert, 64 Beschäftigte befinden sich in häuslicher Quarantäne. In Schulen sind aktuell 44 und in Kitas 19 Coronafälle bekannt; 74 in sonstigen Einrichtungen, vor allem in Firmen.
Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 68 Infizierte, 507 Gesundete, 99 Kontaktpersonen und 19 Tote
Balve: 23 Infizierte, 231 Gesundete und 31 Kontaktpersonen und 2 Tote
(Tages-/7-Tages-Inzidenz für Balve heruntergerechnet: 205,36/125,0)
• Halver: 80 Infizierte, 588 Gesundete, 83 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Hemer: 106 Infizierte, 1.001 Gesundete, 73 Kontaktpersonen und 21 Tote
• Herscheid: 33 Infizierte, 134 Gesundete, 59 Kontaktpersonen und 4 Tote
• Iserlohn: 307 Infizierte, 3.006 Gesundete, 244 Kontaktpersonen und 62 Tote
• Kierspe: 82 Infizierte, 638 Gesundete, 144 Kontaktpersonen und 10 Tote
• Lüdenscheid: 483 Infizierte, 2.292 Gesundete, 557 Kontaktpersonen und 51 Tote 
• Meinerzhagen: 112 Infizierte, 968 Gesundete, 217 Kontaktpersonen und 18 Tote
• Menden: 153 Infizierte, 1.463 Gesundete, 175 Kontaktpersonen und 47 Tote
• Nachrodt-Wiblingwerde: 25 Infizierte, 208 Gesundete, 32 Kontaktpersonen und 10 Tote
• Neuenrade: 38 Infizierte, 354 Gesundete und 78 Kontaktpersonen und 3 Tote
• Plettenberg: 200 Infizierte, 760 Gesundete, 189 Kontaktpersonen und 24 Tote
• Schalksmühle: 18 Infizierte, 251 Gesundete, 20 Kontaktpersonen und 5 Tote
• Werdohl: 96 Infizierte, 716 Gesundete, 102 Kontaktpersonen und 30 Tote


Hintergrundinformationen zum Thema Auslandsrückkehrer
Wer sich in den vergangenen 14 Tagen vor einer Einreise nach Deutschland in einem Risikogebiet aufgehalten hat, ist gesetzlich verpflichtet, sich sofort in häusliche Quarantäne zu begeben und sich beim zuständigen Gesundheitsamt zu melden. Dafür steht auf der Homepage des Märkischen Kreises ein Online-Formular zur Verfügung: www.maerkischer-kreis.de.
Wegen der gesetzlichen Verpflichtung zur vierzehntägigen Quarantäne stellt das Gesundheitsamt keine gesonderte Ordnungsverfügung mehr aus. Es ist in diesem Zeitraum nicht gestattet, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht dem Hausstand angehören. 
Ein aktueller negativer Coronatest beendet die Quarantäne sofort. Wurde der Test bereits im Ausland erbracht, darf das Ergebnis bei Einreise nach Deutschland nicht älter als 48 Stunden sein. Das negative Testergebnis muss dem Märkischen Kreis sofort per Post oder Mail zugesendet werden. 
Der Märkische Kreis führt selbst keine Testungen von Auslandsrückkehrern durch. Tests von Rückkehrern aus Risikogebieten werden am Einreiseflughafen oder von einem niedergelassenen Arzt kostenlos innerhalb von 10 Tagen nach Einreise durchgeführt. Sollte der eigene Hausarzt nicht abstreichen, sind unter www.coronatestpraxis.de wohnortnah entsprechende Ärzte zu finden.
Ein Tagesausflug beziehungsweise ein Aufenthalt unter 24 Stunden in einem Risikogebiet führt weder zu einer Testpflicht noch zu einer Quarantäne. Wer aus einem Nicht-Risikogebiet zurückkehrt, hat keinen Anspruch mehr auf einen kostenlosen freiwilligen Test.
Welche Regionen oder Länder als Risikogebiet gelten, meldet das Robert-Koch-Institut auf seiner Internetseite www.rki.de
Weitere Informationen unter www.maerkischer-kreis.de oder unter www.land.nrw/corona.

WICHTIGE HINWEISE:
Das Robert-Koch-Institut empfiehlt Personen sich beim Hausarzt zu melden, wenn diese in den vergangenen zwei Wochen Kontakt zu einem bestätigten Infizierten hatten oder in einem Risikogebiet waren und Symptome zeigen – beziehungsweise bei denen eine Vorerkrankung besteht. Ohne Anzeichen für eine Erkrankung sollte von einem Test abgesehen werden.
Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe hat unter der Rufnummer 116 117 einen telefonischen Info-Dienst eingerichtet. Dort werden alle Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus beantwortet. Das NRW-Gesundheitsministerium hat ebenfalls ein Bürgertelefon unter der Nummer 0211/91191001 geschaltet.
Alle Personen, die sich in einem ausländischen Risikogebiet aufgehalten haben, müssen sich weiterhin immer unmittelbar nach Rückkehr in den Märkischen Kreis beim Kreisgesundheitsamt melden. Online-Formulare sind unter https://www.maerkischer-kreis.de/corona/index.php zu finden.
Unter der Internetseite www.coronatestpraxis.de der Kassenärztlichen Vereinigung und des Ärzteverbunds Südwestfalen können sich Reiserückkehrer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kindertageseinrichtungen sowie Lehrerinnen und Lehrer über ortsnahe Coronatestmöglichkeiten informieren. Nach Angabe der Wohnadresse erhalten Patienten Informationen über Arztpraxen, die in der Umgebung ihres Wohnortes für eine Testung zur Verfügung stehen.
Zur Organisation der Testungen von Beschäftigten in Kindergärten und Schulen wird empfohlen, sich über die E-Mail-Adresse coronatest@aevsw.de mit der Ärzteschaft in Verbindung zu setzen.
Hinweis: Während der Kontaktermittlung können sich Änderungen beispielsweise in Bezug auf Wohnorte ergeben. Diese Fälle werden rückwirkend in der Meldung an das LZG angepasst, sodass die Anzahl der Neuinfizierten alleine anhand der Berechnung aus der Anzahl der Infizierten, der Genesenen und der Verstorbenen nicht erfolgen kann.
Alle Informationen rund um die Pandemie, Corona-Abstriche und Auslandsrückkehrer fasst der Märkische Kreis auf seiner Internet-Seite zusammen: www.maerkischer-kreis.de.

IMPFUNGEN:
Die Impfungen in den Pflegeeinrichtungen schreiten weiter voran. Eine Statistik, wie viele Personen sich bisher in Pflegeeinrichtungen haben impfen lassen, veröffentlich die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe unter folgenden Link https://www.corona-kvwl.de/impfbericht


Die vorherigen Berichte finden Sie hier:

vom 13. März bis 8. April 2020
vom 9. April bis 30. April 2020
vom 1. Mai bis zum 15. Mai 2020
vom 16. Mai bis zum 31. Mai 2020 
vom 1. Juni bis zum 15. Juni 2020
vom 16. Juni bis zum 30. Juni 2020
vom 1. Juli bis zum 15. Juli 2020
16. Juli bis 31. Juli 2020
1. August bis 15. August 2020
16. August bis 31. August 2020
1. September bis 15. September 2020
16. September bis 30. September 2020
1. Oktober bis 15. Oktober 2020
16. Oktober bis 31. Oktober 2020
1. November bis 15. November 2020
16. November bis 30. November 2020
1. Dezember bis 15. Dezember 2020
16. Dezember bis 31. Dezember 2020


1. Januar bis 15. Januar 2021
16. Januar bis 31. Januar 2021
1. Februar bis 15. Februar 2021
16. Februar bis 28. Februar 2021
1. März bis 15. März 2021
16. März bis 31. März 2021